Bei einer Weihnachtstour haben es sich die Frauen des Delmenhorster Schützenvereins SV „Frisch-Drauf“ gut gehen lassen. Treffpunkt war am Morgen am Bahnhof. Nur die Weihnachtsfrau wusste, wo es hingehen soll. Nach reichlicher Verspätung konnte die Truppe in Bremen umsteigen. Heiße Getränke, belegte Brötchen und Fingerfood ließen darüber aber hinwegblicken. Schließlich hielt der Zug in Stade. Da es am Bahnhof keine Schließfächer gab, wurden die Taschen in einem netten Geschäft in der Nähe untergebracht. Die Frauen begaben sich auf den Weg zum Weihnachtsmarkt. In der beschaulichen Stadt mit wunderschönen alten Häusern fühlten sich die Schützinnen sofort wohl. Die freundlichen Menschen sagten sogar ein Gedicht für die Delmenhorster Weihnachtsfrauen auf. Als es zurück auf die Heimreise ging, wurde noch eine Kleinigkeit in dem netten Geschäft hinterlassen. In Delmenhorst wurde dann zum Abschluss der Weihnachtsmarkt besucht, um den Tag ausklingen zu lassen.BILD:

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Newsletter zur Wahl im Nordwesten erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Wiedersehen macht Freude: Getreu diesem Motto begrüßte das Gymnasium an der Willmsstraße in Delmenhorst seine ehemaligen Absolventen in ihrer alten Schule. Ehemalige Schülerinnen und Schüler bis zum Abiturjahrgang 1983 waren der Einladung der Oberstufenkoordinatoren Cornelia Kehler und Klaas Wiggers so zahlreich gefolgt, dass neben dem weihnachtlich dekorierten Raum noch weitere Räume geöffnet werden mussten, damit alle einen Sitzplatz fanden. Bei Glühwein sowie Kuchen und Keksen, die von der Klasse 6 b gebacken worden waren, wurden Fotoalben, alte Abizeitungen sowie der Abiturfilm des diesjährigen Abiturjahrganges 2019 angeschaut und bei guter Stimmung mit ehemaligen Mitschülerinnen, Mitschülern und Lehrkräften Erinnerungen an die Schulzeit am Willms ausgetauscht. Zusätzlich gab es bei mehreren Führungen durch das Schulgebäude die Gelegenheit, die Ergebnisse der Umbauten und Renovierungsarbeiten der vergangenen Jahre zu bestaunen.BILD: Cornelia Kehler

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.