DELMENHORST Der SPD- Unterbezirk Delmenhorst hat erhebliche Zweifel, dass die Mehrheitsgruppe im Delmenhorster Stadtrat ernsthaft an der Entwicklung in der Innenstadt interessiert ist. Das schreibt der SPD-Ratsherr und stellvertretende Unterbezirksvorsitzende Christian Nowara in einer Pressemitteilung. „Da sich die Ausgangssituation in den letzten Jahren nicht wesentlich geändert hat, ist der Sinneswandel der Mehrheitsgruppe bezüglich des Einkaufszentrums nicht nachvollziehbar. Es war in den letzten Jahren Konsens, dass eine ,Knochenstruktur‘ für die Innenstadt notwendig sei. Es war auch Konsens, das selbstverständlich auch etwas getan werden müsse, wenn die Hertie-Immobilie nicht entwickelt würde. Selbst wenn jetzt tatsächlich auf der Hertie-Brache etwas geschehen würde, wäre der zweite Teil des ,Knochens‘, nämlich die westliche Innenstadt, immer noch zu entwickeln.“

Diese bisherige, schlüssige und durch externen Sachverstand untermauerte Analyse werde laut SPD von der Mehrheitsgruppe vollkommen ignoriert. Das jetzt vorgebrachte „Wir wollen kein Einkaufszentrum mehr“ sei destruktiv. Damit werde zum wiederholten Mal eine Idee blockiert, ohne eigene neue Vorschläge zu unterbreiten. Die Mehrheitsgruppe habe bisher auch keine anderen konstruktiven Ideen vorgebracht, wie sie die Innenstadt entwickeln wolle. Vielleicht wolle die Gruppe die Innenstadt auch gar nicht entwickeln, weil die Idee einer Schlafstadt Delmenhorst ihr Leitbild sei. Vor dem Hintergrund dieser ungeklärten Fragen würde es laut Nowara Sinn machen, noch vor der Kommunalwahl eine Leitbilddiskussion zu führen.

Seine Partei, betont der SPD-Mann, bekenne sich zur Delmenhorster Innenstadt und werde zuverlässig und langfristig an der Stadtentwicklung mitarbeiten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.