CLOPPENBURG CLOPPENBURG/ML - Niedersachsens Ministerpräsident Christian Wulff (CDU) hält am Freitag, 2. September, die Festrede zur Einweihung des Anbaues des Clemens-August-Gymnasiums (CAG) in Cloppenburg. Wulff weilt an diesem Tag ohnehin in der Kreisstadt, weil in der Stadthalle der Niedersächsische Städte- und Gemeindebund tagt. Dort spricht der Ministerpräsident über die Zukunft der Kommunen im Land.

Um 13 Uhr wird Wulff im CAG erwartet. Nach der Begrüßung durch Schulleiter Heinrich Hachmöller segnen Kaplan Dirk Holtmann und Pfarrer Frank Willenberg den Trakt, den symbolischen Schlüssel übergibt Architekt Michael Lube aus Darmstadt. Um 13.30 Uhr beginnt der Festakt in der Aula. Nach der Begrüßung durch Landrat Hans Eveslage – der Landkreis ist Schulträger – wird die Festrede des Ministerpräsidenten erwartet. Die Big Band des CAG umrahmt die Veranstaltung musikalisch.

Das von 1915 bis 1918 in neoklassizistischem Stil erbaute Gymnasium, das 1949 nach Clemens August Kardinal von Galen benannt wurde, wurde 1929 durch den Westflügel und 1964 durch einen naturwissenschaftlichen Trakt erweitert. Steigende Schülerzahlen und die Schulstrukturreform führten 2003 zur Kreistags-Entscheidung, einen Neubau mit zwölf Unterrichtsräumen zu bauen.

In der nördlichen Verlängerung des Westflügels wurde ein zweigeschossiges Atriumgebäude mit Ziegeln, Holz, Glas und Aluminium errichtet. Die moderne Erscheinung soll sich bewusst von dem unter Denkmalschutz stehenden Altbau abheben.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.