Friesoythe Die Tür zu dem Zimmer mit der Nummer 319 im Rathaus am Stadtpark, Alte Mühlenstraße 12, in Friesoythe steht für jeden offen. Mit einem herzlichen Lächeln empfängt Resmiye Agirman freitags von 8 bis 10 Uhr hier jeden, der Hilfe braucht. „Egal, ob Flüchtling, Asylant, Immigrant oder auch Deutscher – jeder kann vorbeikommen“, sagt sie. Denn freitags ist ihre offizielle Sprechstunde als Integrationslotsin.

„Mein Aufgabenfeld ist dabei ziemlich breitgefächert“, so die 33-Jährige. Mal sei es die Übersetzung eines Schreibens in ihre Muttersprache Kurdisch, mal die Begleitung zu einem Arztbesuch, „damit die Patienten den Arzt auch verstehen“, oder das Vermitteln von Freizeitangeboten. „Manchmal vermittel ich einfach zwischen den Kulturen“, sagt Resmiye Agirman.

In der Türkei geboren

Den Spagat zwischen den verschiedenen Kulturen kennt sie aus eigener Erfahrung ganz gut. In Midyat, im Süden der Türkei, geboren, flüchtete sie 1985 gemeinsam mit ihrer Familie nach Deutschland. „Zunächst lebten wir in Essen, einer Gemeinde im Landkreis Cloppenburg“, erzählt die 33-Jährige. 1989 zog die Familie nach Friesoythe. „So etwas wie Integrationslotsen gab es damals nicht, aber es gab eine Frau im Ort, die uns Themen wie Ostern und Weihnachten näher brachte und meiner Familie half“, sagt sie.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Resmiye Agirman besuchte später die Realschule in Frie-soythe und absolvierte eine Ausbildung zur Bauzeichnerin. Heute arbeitet sie als Bürokraft.

Der Weg zum Ehrenamt

„Ich erinnere mich noch genau, wie ungewohnt das Leben in Deutschland für meine Eltern nach ihrer Flucht war. Kochen auf elektrischen Herdplatten kannten sie nicht.“ Anderen den Integrationsweg zu erleichtern, ist nun Resmiye Agirmans Ziel. „Von der Aktion, dass Integrationslotsen in Friesoythe gesucht werden, habe ich vor einigen Monaten in der NWZ  gelesen“, erzählt sie. Daraufhin besuchte sie eine Informationsveranstaltung zu dem Thema und wurde von Mina Amiri, die den Vorsitz der Integrationslotsen Cloppenburg innehat, angesprochen. „Und so bin ich seit dem 8. Mai Integrationslotsin in Friesoythe“, sagt die 33-Jährige.

Als Ansprechpartnerin für die kurdische Sprache freut sie sich über die ersten Erfolge ihrer Arbeit: „Es sind oft Kleinigkeiten, aber wenn die Menschen wieder zur Tür hinausgehen und man weiß, dass man ihr Anliegen klären konnte, ist das ein schönes Gefühl“, so die Mutter dreier Kinder. Ihre Söhne hat sie zweisprachig – Deutsch und Kurdisch – erzogen. Sie selbst spricht neben ihrer Muttersprache Kurdisch, Deutsch und Englisch auch Plattdeutsch.

 Die ehrenamtlichen Integrationslotsen bieten den kostenlosen Service seit dem 8. Mai im Rathaus, Alte Mühlenstraße 12, Raum 319, an.

 Dienstags von 10 bis 12 Uhr leitet Faten Farhat die Sprechstunde für die arabische Sprache.

 Resmiye Agirmann leitet freitags von 8 bis 10 Uhr die Sprechstunde für kurdische Sprache.

 Von 10 bis 12 Uhr leitet Naime Ramadani die Sprechstunde für albanische Sprache.

Die Lotsen sind erreichbar unter Telefon  04491/929319 oder per Email: verein-clp@integrationstosen.com


Mehr Infos unter   www.integrationslotsen.com 
Sophie Schwarz Volontärin / NWZ-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.