SCHNELTEN „Wirklich einmalig in Europa.“ Mit diesen Worten gratulierte Henning C. Paulsen, langjähriger Geschäftsführer der Claas-Vertriebsgesellschaft, am Sonnabend der Firma „Wesselmann & Schröder“ zu ihrem neuen Landmaschinen-Fachzentrum im Lastruper Ortsteil Schnelten am Unnerweg.

Paulsen, der für alle Zulieferer sprach, bezog sich bei seinem Kompliment natürlich auf den Bau und dessen Funktionalität, aber auch auf die Art und Weise der Entstehung: Unter Einbeziehung der Mitarbeiter war alles bis ins Detail geplant worden. Der Beifall der rund 300 Gäste war der Schröder-Familie sicher, die mit dem Senior Hermann an der Spitze zur Einweihung gekommen war und ihrerseits der Belegschaft großes Lob zollte.

Betriebsleiter Hugo Bruns hatte die Gäste begrüßt. In einer knapp elfmonatigen Bauzeit war die neue Arbeitsstätte für die 73 Mitarbeiter, darunter zwölf Auszubildende, entstanden, rekapitulierte er. Gut fünf Millionen Euro hat die Schröder-Gruppe, die 1983 bei Wesselmann eingestiegen war, investiert. Entstanden sind fast 9000 Quadratmeter an überdachten Hallenflächen, die die Werkstatt, das riesige Ersatzteillager mit seinen an die 40 000 Artikeln, die Verwaltung und den Verkauf sowie die Maschinen-Ausstellung beherbergt. Eine Wasch- und Lackierhalle kommt noch hinzu.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bruns dankte der Gemeinde Lastrup für die zügige Bearbeitung der Pläne des Unternehmens, und der stellvertretende Bürgermeister Alfons Brinker hieß den Betrieb willkommen.

Am neuen Standort werden die ehemaligen Niederlassungen in Lastrup-Nieholte und Löningen zusammengefasst. Der Pachtvertrag in Nieholte war ausgelaufen, und das Objekt in Löningen werde demnächst veräußert, erläuterte Bernd Schröder.

Die Schröder-Gruppe hat ihren Hauptsitz in Wildeshausen und ist mit 17 Niederlassungen in Deutschland sowie in Rumänien und Russland aktiv. „Wesselmann & Schröder“ steht in der Branche für umfassenden Service im Landmaschinensektor. Er reicht von Treckern über Melkmaschinen, Klimaanlagen und Einspritzpumpen bis zu Dieselverbrauchsmessungen.

Peter Linkert Redaktionsleitung Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.