Wildeshausen /Friesoythe Gute Nachricht für alle Feierwütigen und Nachtschwärmer im Nordwesten: Ab Samstag, 3. März, soll es in der Diskothek „Extra Musicpark“ in Friesoythe (Kreis Cloppenburg) endlich weitergehen – neuer Pächter ist Thorsten Bruns aus Wildeshausen.

„Wir fangen hier ganz von vorne an“, sagt Bruns, der zusammen mit Pierre Olligesgeers, Sohn des Eigentümers Heinz Olligesgeers, die neue Diskothek betreiben wird. „Wir starten im März und wollen dann erstmal drei Monate lang beobachten, wie die Neueröffnung angenommen wird“, so Bruns. Doch der Unternehmer aus Wildeshausen ist guter Dinge. „Als wir die Nachricht der Neueröffnung am Sonntag bei Facebook veröffentlicht haben, war die Resonanz überwältigend“, sagt der neue Pächter.

Falls sich diese Resonanz dann auch in den Besucherzahlen niederschlägt, soll es nach dem Sommer weitergehen. „Im Sommer wollen wir dann komplett umbauen und renovieren und dann mit einem ganz neuen Konzept weitermachen. Doch das ist alles noch nicht in Stein gemeißelt“, so Bruns.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

So werden die Besucher ab März die Diskothek erst einmal im alten Zustand wiederfinden. „Natürlich wurde alles etwas aufgehübscht und gestrichen, doch im Grunde bleibt die Raumaufteilung gleich. Es gibt weiter zwei getrennte Areas“, so Bruns. Nur der Imbiss wird vorerst nicht weiter betrieben. „Natürlich werden aber Snacks mit im Angebot sein“, so der Wildeshauser.

Gleichzeitig wird noch Personal gesucht. „Sowohl für die Theke als auch im Security-Bereich suchen wir neues professionelles Personal. Gerade die Security hier im Extra war ja in der letzten Zeit in die Kritik geraten. Nicht zuletzt deswegen achten wir jetzt bei der Personalauswahl umso mehr auf Professionalität“, berichtet Bruns. Auch in Wildeshausen ist Thorsten Bruns im Disco-Geschäft aktiv gewesen. 19 Jahre lang hat er dort die Diskothek „Fun Factory“ betrieben, in der heute das „5 Elements“ zu Hause ist. Ebenfalls war er Betreiber der Gaststätten „Franziskaner“ und „Brasserie“.

Geöffnet haben wird das „Extra“ ab Anfang März dann regulär immer am Samstagabend. „Natürlich planen wir auch Events, die dann auch an ausgewählten Freitagen stattfinden sollen. Und auch vor Feiertagen werden wir das ein oder andere Mal öffnen“, so Bruns. Ebenso soll es, wenn es im Sommer die Umbaupause geben wird, nicht ganz still an der Elbestraße werden. „Wir haben ja auch einen schönen Außenbereich. Dort kann man auch in der warmen Jahreszeit etwas veranstalten“, so Bruns, der seit über 25 Jahren im Geschäft tätig ist.

Heiner Elsen Friesoythe / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.