+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 13 Minuten.

Neue Bundesregierung
Karl Lauterbach soll Gesundheitsminister werden - Verteidigung geht an Lambrecht

ELISABETHFEHN Deutschlands längster Flohmarkt am Maifeiertag in Elisabethfehn hat wieder alle Erwartungen erfüllt. Die Veranstalter Theoder Fecht und Karl-Heinz Langenscheidt sprachen von 50 000 bis 60 000 Besuchern. Zeitweilig war kein Durchkommen mehr auf der Schleusenstraße. Auf einer Länge von rund zehn Kilometern hatten in den frühen Morgenstunden knapp 1500 fliegende Händler und Gastronomen ihre Stände aufgebaut.

Es gab nichts, was es nicht gab. Ob Spielzeug, alte Plattenspieler, Werkzeug, Pfannen, Bekleidung, Holzarbeiten, Musikkassetten, Kinderwagen oder Fahrräder – wer auf der Suche nach einem Schnäppchen war, wurde fündig. Es gab einen bunten Mix aus professionellen Kaufleuten und „fliegenden Händler“. Es wurde kräftig gekauft und gefeilscht. Viele nutzten den Flohmarkt für einen Bummel, als Vatertagsziel oder um sich an einer der Imbiss- und Getränkebuden zu stärken.

In der direkten Umgebung war kaum ein Parkplatz zu ergattern. Radfahrer waren die Gewinner, auch wenn auf der Langen Meile an Radfahren nicht zu denken war. Karl-Heinz Langenscheidt zog am Nachmittag ein positives Fazit: „Ich bin mit dem Verlauf des Flohmarktes sehr zufrieden. Die Besucher sind aus ganz Deutschland angereist. Allerdings mussten wir gegenüber dem Vorjahr einen Rückgang an Schaustellern und fliegenden Händlern feststellen.“ Sowohl Besucher als auch Aussteller zeigten sich ebenso

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

zufrieden.

Auch der gebürtige Kamperfehner Andreas Wilken wurde gesichtet, der die Veranstaltung vor 16 Jahren ins Leben rief. Nutznießer sind besonders die Vereine und Institutionen aus Elisabethfehn, denn auch in diesem Jahr wird eine bestimmte Summe für sie abgezweigt. Das Flohmarktgremium entscheidet über die Verteilung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.