Cloppenburg Ein breiter roter Schutzstreifen markiert seit zwei Wochen den Radweg in der Kurve Sevelter Straße/Eschstraße und darf, falls erforderlich, auch von motorisierten Verkehrsteilnehmern befahren werden. Die Baumaßnahme ist die erste in einem Sonderinvestitionsprogramm der Stadt Cloppenburg für den Straßenverkehr.

Die ersten Reaktionen der Radfahrer fallen positiv aus, wie die Jusos der Stadt Cloppenburg verlauten lassen. Als „wichtigen Baustein für mehr Verkehrssicherheit“ bezeichnete der stellvertretende Vorsitzende der Parteijugend der SPD, Hannes Grein, die Maßnahme.

„Der rote Teppich erzielt seine Wirkung. Viele Autofahrer fahren von sich aus langsamer in die Kurve“, so Grein.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Derartige Markierungen seien nach Ansicht der Jusos aber nur ein „erster Schritt in die richtige Richtung“. Es bestünde an vielen Gefahrenstellen in Cloppenburg noch dringender Nachholbedarf. So kritisieren die Jungsozialisten beispielsweise das Fehlen von Zebrastreifen sowie den Fußübergang in der Eschstraße auf Höhe des Marktplatzes. Dieser sei eine „erhebliche Gefahrenquelle“ für Fußgänger. „Ein gut gekennzeichneter Zebrastreifen oder eine Fußgängerampel könnten hier für Sicherheit sorgen“, erklärt Grein. „Es bleibt für uns unbegreiflich, dass es in ganz Cloppenburg keinen einzigen Zebrastreifen gibt.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.