Cloppenburg Im August 2013 hatten der Cloppenburger Kaplan Holger Ungruhe und Landesjugendpfarrer Heiner Zumdohme (Vechta) ehrgeizige Pläne der St.-Andreas-Gemeinde im städtischen Sozialausschuss vorgestellt. Im Pfarrheim St. Augustinus wollte die Kirche ein offenes Schülercafé einrichten, dass von einem – von der Stadt zu bezahlenden – Sozialpädagogen und einem Schulseelsorger geleitet werden sollte.

Nach langen kontroversen politischen Diskussionen beschloss der Stadtrat schließlich Mitte Dezember vergangenen Jahres, das Café mit einer Sozialpädagogenstelle zu unterstützen. Was bis heute fehlt, sind allerdings konkrete personelle Zusagen der Kirche. Steht das Schülercafé etwa auf der Kippe? Die NWZ  hat einmal nachgefragt.

Offenbar sind Ungruhe und Zumdohme mit ihrer Ankündigung eines Schulseelsorgers allein für das Schülercafé etwas zu optimistisch gewesen. Das musste Kaplan Ungruhe am Freitag bei einem Pressegespräch einräumen. Es wird in Person von Manfred Quatmann zum 1. September zwar ein neuer Schulseelsorger nach Cloppenburg kommen, ob der 51-jährige jetzige Pastoralreferent von St. Laurentius in Langförden auch im Schülercafé tätig sein wird, steht aber nicht fest – und eine eventuelle Stundenzahl erst recht nicht. Quatmann wird wohl zunächst primär an allen Schulen eingesetzt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dagegen ist die Finanzierung des notwendigen Umbaus im Augustinus-Pfarrheim zumindest teilweise geklärt. Das Offizialat in Vechta beteiligt sich zur Hälfte an den rund 86 000 Euro teuren Maßnahmen. Die andere Hälfte soll die Gemeinde St. Andreas übernehmen. Hier habe sich der kirchliche Verwaltungsausschuss bereits wohlwollend geäußert, so Kirchenprovisor Horst Zapatka. Doch zunächst müssten alle noch offenen Fragen – vor allem die personellen – geklärt sein.

Carsten Mensing Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.
DIE WIRTSCHAFT

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.