Cloppenburg Der städtische Bau- und Verkehrsausschuss hat am späten Donnerstagabend die Verwaltung einstimmig beauftragt, den Bau eines Kreisels an der Friesoyther Straße/Soestenstraße/ Westerlandstraße (also am Stadion) in die Haushaltsplanberatungen 2015 einzubringen. Die Stadt erhofft sich einen Zuschuss von 40 Prozent, den die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr im Rahmen des sogenannten Entflechtgesetzes zahlen soll. Das Programm – so Bauamtsleiter Armin Nöh – läuft voraussichtlich 2019 aus. Bis dahin will die Verwaltung auch noch den Neubau der Südtangente (2016 bis 2019) und die Sanierung der Emsteker Straße (2017) aus diesem Topf finanziell fördern lassen.

 Die Bushaltestellen „Staatsforsten-Siemer“, „Kellerhöhe-Vaske“, „Stapelfeld-Südkamp“, „K 153-Tebbenweg“ und „Garreler Weg-Rehazentrum“ sollen nach dem einstimmigen Willen des Bau- und Verkehrsausschusses künftig beleuchtet werden. Die Maßnahme kostet 18 600 Euro, 13 650 Euro (also 75 Prozent) bezahlt der Landkreis aus Regionalisierungsmitteln.

 Für insgesamt 11 6500 Euro wird der „Ahornsteig“ in Emstekerfeld ausgebaut.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

 1,5 Millionen Euro kostet die Erschließung des zweiten Abschnitts im neuen Baugebiet „Freesienstraße“. Hier können ab kommendem Jahr 54 Grundstücke bebaut werden. Dazu kommt – wie berichtet – noch ein Lebensmittel-Discounter als Nachversorger, dessen Gebäude schon 2014 errichtet werden soll.

 Der Drosselweg, eine U-Straße, über das ein kleines, neues Baugebiet am Herzog-Erich-Ring im Sternbusch erschlossen worden ist, wird in diesem Jahr für rund 155 000 Euro endausgebaut (145 000 Straßenbau/10 000 Euro Beleuchtung). In diesem Zusammenhang wurde angeregt, Tempo 30 auf dem Herzog-Erich-Ring in diesem Bereich einzuführen. Die Verwaltung sagte eine Prüfung zu.

 Ab Montag soll der Bau einer neuen Ampel an der Kreuzung Osterstraße/Hagenstraße/Hinterm Wall starten.

Carsten Mensing Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.