GARREL Werner Fuhler von der Friesoyther Tafel „Carla“ und seine Mitstreiter Johannes Voßmann und Johannes van Westen haben am Donnerstag in einem Garreler Supermarkt Lebensmittel in Empfang genommen, die in der Tafel Seltenheitswert haben: Waren mit langer Haltbarkeitsdauer: „Solche Lebensmittel haben wir sonst nicht“, sagte Fuhler und meinte Dinge wie Reis, Nudeln, Zucker, Mehl, Konserven, Hygieneartikel oder auch Kaffee und Tee. Viele Firmen würden die Tafel zwar großzügigst unterstützen, aber eben eher mit Waren, deren Haltbarkeitsdatum in nicht allzu großer Ferne abläuft.

In einer vorweihnachtlichen Aktion hatte die Rewe-Kette ihre Kunden aufgefordert, die genannten Produkte zu kaufen und an der Kasse für die Friesoyther Tafel zu spenden, die auch Bedürftige in Garrel versorgt. So sind 184 Tüten mit den entsprechenden Produkten zusammen gekommen, die die Tafel verteilt. Der Warenwert der Tüten entspricht 1500 Euro. Marktleiterin Vanessa Helms freute sich besonders darüber, dass auch viele Firmen Geld gespendet haben, mit dem Ware gekauft wurde.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.