CLOPPENBURG Mit dem Konzept zur Sanierung und Attraktivitätssteigerung des Freizeitbades ist der Vorstand des Cloppenburger Schwimmvereins (CSV) zufrieden. Wie der 2. Vorsitzende, Richard Diekmann, während der Generalversammlung mitteilte, hat die Stadt die Interessen des Vereins- und Schulsportes berücksichtigt.

Vorsitzende Cornelia Kalvelage ging in ihrem Jahresbericht auf die Entwicklung des Vereins ein. Zurzeit hat der CSV 270 Mitglieder. Eine Steigerung auf 300 wird nach Ansicht der Vorsitzenden noch in diesem Jahr erreicht. Allerdings kann der CSV noch keine ausgeglichenen Haushalt vorweisen.

Kassenwart Wilhelm Jansgers geht jedoch davon aus, dass sich – nach einem mehrheitlich angenommen Antrag des Vorstandes – die Kassenlage stabilisiert. Danach werden die Wettkampfschwimmer künftig mit 1,50 Euro pro Start belastet. Ein Betrag von 100 Euro wird als maximale Grenze angesehen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Über erfolgreiche Wettkämpfe berichtete die kommissarische sportliche Leiterin, Margret Göthert. Der CSV nahm 2007 an 23 Veranstaltungen mit 972 Meldungen teil – u.a. auch an Deutschen- und Landesmeisterschaften. Erfolgreichster Schwimmer war Fritz Knebel. 17 Trainer betreuen in der Woche rund 130 Schwimmer.

Nach 15-jähriger Tätigkeit im Vorstand scheidet Margret Göthert aus. Einstimmig wählten die anwesenden 30 Vereinsmitglieder Marlies Dasenbrock als Nachfolgerin.

Verabschiedet wurde auch Albert Kalvelage. Über viele Jahre war er Mitglied im Ehrenrat. Der neugewählte Ehrenrat setzt sich aus Anita Witte, Dirk Tschritter und Heinz Grüß zusammen.

Für zehnjährige Mitgliedschaft im CSV erhielten Anne Kalvelage und die Familie Bremer jeweils eine Urkunde. Auf eine 20-jährige Mitgliedschaft blickt Familie Witte zurück. Mit einer Vorschau auf den Schwimmwettkampf am 2. März und das Pfingstzeltlager der Jugendabteilung schloss Cornelia Kalvelage.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.