BARßEL Barßel erhält ein neues innerörtliches Einkaufszentrum. Der Bauunternehmer und Investor Gerald Hoppmann (46) aus Wiefelstede-Metjendorf investiert nach eigenen Angaben rund 3,4 Millionen Euro in das zentrale Objekt. Dazu hat Hoppmann an der Ecke Ammerländer Straße/Lange Straße von neun Anliegern insgesamt 13 zum Teil bebaute Grundstücke mit einer Gesamtfläche von 7684 Quadratmetern erworben. Hoppmann und Barßels Bürgermeister Bernd Schulte (parteilos) stellten das Vorhaben am Dienstag vor.

Die Vorbereitungen und Grundstückskaufverhandlungen hätten zweieinhalb Jahre gedauert, sagte Schulte. Der Bürgermeister: „Die Gemeinde Barßel sieht in dem Objekt eine Chance, die Entwicklung im Ort voranzutreiben.“ Gerald Hoppmann betonte, die Grundstückskaufverhandlungen seien langwierig gewesen: „Es ist eines meiner schwierigsten Bauvorhaben.“

Im Juni und Juli sollen die bisherigen Gebäude auf dem Areal bis zur Tankstelle Fredeweß an der Ammerländer Straße abgerissen werden. Schon Ende des Jahres soll nach Angaben des Investors der Rohbau fertig sein. Mit einer Fertigstellung des neuen Barßeler Einkaufszentrums rechnet Hoppmann im Frühjahr 2012.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Einziehen würden in das neue Gebäude ein K+K-Lebensmittelmarkt mit einer Verkaufsfläche von 1122 Quadratmetern, der Drogeriefachmarkt Ihr Platz mit 485 Quadratmetern Verkaufsfläche sowie die Firma NKD Textileinzelhandel auf rund 300 Quadratmetern Verkaufsfläche. Entsprechende Mietverträge seien abgeschlossen, sagte Hoppmann weiter. Für ein viertes Ladengeschäft mit weiteren 323 Quadratmetern Verkaufsfläche liefen noch Gespräche mit möglichen Mietern aus der Schuh- oder Textilbranche. Rund um das Einkaufszentrum sollen 120 Parkplätze angelegt werden. Der Platz für den Wochenmarkt in Barßel bleibe von den Planungen unberührt.

Vertreter der im Rat vertreten Fraktionen begrüßten das Vorhaben. Ursula Nüdling (SPD), Agnes Lamping (CDU) und Josef Wagner (Bürgerfraktion) sagten übereinstimmend, dass mit der Ansiedlung der Wettbewerb in der Gemeinde gestärkt werde. Bürgermeister Bernd Schulte kommentierte die Millionen-Investition: „Für Barßel ist das wie ein Lottogewinn.“

Heinz-Josef Laing Friesoythe / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.