PETERSDORF „Es war ein schönes und sehr interessantes Jahr“, sagt das noch amtierende Königspaar Dietmar und Maria Frye von der St. Franziskus Schützenbruderschaft Petersdorf. Beide blicken gerne auf die vergangenen Monate zurück. Begonnen hatte alles beim Königschießen, das immer zwei Wochen vor dem Schützenfest stattfindet. Der Wunsch, einmal Vereinskönig zu sein, hatte Frye schon länger.

Als er dann 19 Ringe vorlegte, konnte mit Daniel Cloer noch ein Schütze nachziehen. Das Stechen konnte Frye dann für sich entscheiden. Ehefrau Maria war bereits „vorgewarnt“ und wurde telefonisch über den Königstreffer informiert. Mit Ralf und Susanne Barsties sowie Ludger und Gerda Schewe sowie Dieter Burrichter als Mundschenk war schnell ihr Throngefolge gefunden. Bereits weniger später standen die Schützenbrüder und Schützenschwestern vor der Haustür und mit musikalischem Geleit ging es zum Königsball in den Löwenfestsaal. „Das war ein toller Abend“, sind sich beide über den sehr gut besuchten Ball einig. Die 14 Tage bis zum Schützenfest waren sehr „lange und arbeitsreiche“ Tage. Da waren auch die Nachbarn gefragt. Der Kranz musste gebunden und aufgehängt werden, Blumen gemacht werden. Für die Damen galt es, die Kleiderfrage für den großen Tag zu klären. Am Schützenfestsonnabend waren dann die Thronabnahme und die Weinprobe auf dem Programm.

Am Sonntagmorgen wurden dann die einzelnen Kompanien beim Frühschoppen besucht. Am Montag, war es dann soweit. Das Königspaar wurde abgeholt und mit der Kutsche ging es zum Festplatz. Hier nahm dann der stellvertretende Brudermeister Josef Burrichter die Proklamation vor. Der anschließende Festball blieb für beide unvergesslich. Der Thron war sehr gut besucht worden an diesem Abend. Gerne erinnert sich König Dietmar daran, wie er als „Dirigent“ den Musikverein Thüle aufspielen ließ.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zuvor hatte ein guter Bekannter aus Holdorf ein Versprechen wahr gemacht. Mit der Schützenuniform aus Holdorf gesellte er sich unter die Petersdorfer Schützen und nahm so am Festmarsch teil. Am Dienstagmorgen folgte ein Frühschoppen.

In den vergangenen Monaten standen dann viele Verpflichtungen an. So nahm man an den Schützenfesten in Bösel, Garrel, Thüle und Wardenburg teil. Beim Bezirkskönigschießen vertrat Frye die Petersdorfer Bruderschaft. Vertreten war man auch auf dem Schützenball und auf Festlichkeiten wie Hochzeiten oder Silberhochzeiten von Vereinsmitgliedern. Am kommenden Sonnabend, 28. Juni, wird der Nachfolger bzw. die Nachfolgerin von Dietmar Frye ermittelt. Ob Frye noch einmal die Königswürde erringen würde? „Ich glaube kaum, denn das war ein absolutes Highlight, was nicht zu überbieten sein wird“, ist seine Antwort. Noch aber sind sie bis zum Schützenfestmontag am zweiten Juli-Wochenende in Amt und Würden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.