Bösel Auch am Schützenfestmontag hatte Petrus es etwas zu gut gemeint mit dem Böseler Bürgerschützenverein. Strahlender Sonnenschein mit fast tropischen Temperaturen brachten die Schützen zum Schwitzen. Vorsitzender Martin Oltmann hatte „Marscherleichterung“ verordnet: Uniformjacken und Mützen konnten im Kleiderschrank bleiben. Bereits um 6 Uhr ging es los. Das Niedersachsen Sound Orchester – drei Tage im Dauereinsatz – unter der Leitung von Heinrich Lübben, spielte beim ersten Vorsitzenden Martin Oltmann, Bürgermeister Hermann Block, Pfarrer Stefan Jasper-Bruns und Pfarrerin Meike Wendt zum Großen Wecken auf.

Nach einem Gottesdienst in der St.-Cäcilia-Kirche fand am Ehrenmal die Gefallenenehrung statt. Danach ging es zum traditionellen Frühschoppen in die Kompanielokale. Am frühen Nachmittag hieß es dann wieder für alle Antreten im Parkstadion. Mit Schirmen und Mineralwasser versorgt, marschierten die sieben Kompanien auf.

Oltmann konnte dann die Schützenschnüre aushändigen, die beim Königsschießen ausgeschossen wurden. Bei den Jungschützinnen holte Daniela Sprock die Goldene Schnur, Tanja Pleiter die silberne und Franziska Nording die grüne Eichel.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Florian Kleymann schoss die Goldene Schnur bei den Jungschützen vor Julian Sprock (Silber) und Michael Theilmann (Grün). Helga Wienöbst gewann die Goldene Schnur bei den Schützendamen vor Margret Brinkmann (Silber) und Annegret Kock (Grün). Bei den Schützen gewann Reinhold Tangemann die Goldene Schur vor Thomas Schmidt (Silber) und Markus Kruse (Grün).

Auch die Könige und Kaiser kämpften um die Schnüre. Hier gewann die Schnur in Gold Kaiser Josef Seppel, in Silber Andreas Tönjes und Michael Blanke in Grün. Auch einige Beförderungen standen an. Hauptmann wurde Christian Raker als Kompanieführer der ersten Kompanie. Frank Grever, Jörg Thadewaldt und Andreas Engraf wurden zum Leutnant ernannt. Zum Oberleutnant wurde Edgar Stukenborg, zum Fähnrich wurden Jonas Thoben, Vanessa Nording und Michael Theilmann befördert. Weiter wurden Annika Jöring zum Oberfähnrich, Elisabeth Sprock und Margret Brinkmann zum Hauptmann sowie Frank Schnieders und Ludger Handt zum Major ernannt.

Viele Zuschauer waren gekommen, um die Proklamation zu verfolgen. „Ich freue mich, König zu sein“, stellte Andreas Engraf fest. Als Königin steht ihm Ehefrau Kerstin zur Seite. Dem Thron gehören weiter Anne und Alfons Henken sowie Agnes und Franz Elsen an. Adjutant ist Hans Kramer. Bis weit nach Mitternacht war dann der Königsball mit der Gruppe „Night Fever“ angesagt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.