LINDERN Seit inzwischen 15 Jahren gibt es in Lindern den Reha-Gymnastikverein. 48 Gründungsmitglieder riefen im Februar 1994 die Gruppe im Pfarrheim ins Leben. Seitdem erfreut sich die Vereinigung großer Beliebtheit.

Nachdem schon zuvor länger überlegt worden war, etwas für Rückengeschädigte, aber auch für die Prophylaxe zu tun, fanden unter Leitung von Sportwartin Christa Göwert 1994 auf dem Dachboden des Pfarrheimes die ersten sportlichen Gruppentreffen statt. Neben Göwert gehörten dem ersten Vorstand der Vorsitzende Günther Meyer sowie Maria Lammers, Aloys Huckelmann und Manfred Laszewski an. 14 Jahre arbeiteten sie erfolgreich zusammen, bis 2008 Huckelmann und Lammers ausschieden.

Inzwischen weist der Rehe-Gymnastikverein 115 Mitglieder auf. Nachdem es anfangs zwei aktive Gruppen gegeben hatte, sind es nun im Bereich Orthopädie fünf. Auch eine Osteoporose und eine Boßel-Gruppe wurden gegründet.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach Fertigstellung der neuen Sport- und Mehrzweckhalle führen die vier Gymnastikgruppen ihre Übungsabende in der alten Sporthalle durch, die Boßelgruppe in der neuen Mehrzweckhalle. Alle Geräte gehören dem Verein. Die Mitglieder leisten einen Jahresbeitrag von lediglich 36 Euro. Wichtig für den Verein ist es, das sich viele aktiv beteiligen und Hilfe durch die Gruppenabende erfahren.

Als Übungsleiter sind derzeit Göwert, Lammers, Meyer und Doris Pospisil tätig. Dem aktuellen Vorstand gehören Meyer, die zweite Vorsitzende Monika Malinowski sowie Göwert, Maria Sandmann und Lasewski an. Zusammen mit insgesamt 55 Mitgliedern feierten sie das 15-jährige Bestehen mit einem Radausflug zum Heimathaus nach Vrees.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.