Reekenfeld /Elisabethfehn Ob in Deutschland, der Schweiz, Italien, Schweden, Polen oder Norwegen – Detlef Scholte versichert, auch dort hören die Menschen gerne das „etwas andere Internetradio“, wie er selbst es bezeichnet. Produziert wird es nicht in irgendeinem großen Tonstudio im modernen Büro eines Großstadthochhauses – nein, dieses Radio wird von ganz normalen Menschen für ganz normale Menschen produziert. „Wir bieten unseren Hörern nicht nur die beste Musik im Netz – nein wir sind der Sender für die Hörer. In unserer Gruß- und Wunschbox können die Hörer ihre Lieblingstitel reinschreiben und Grüße hinterlassen“, sagt Detlef Scholte. In seinem Wohnhaus ist eines der vielen kleinen Studios von Radio Reekenfeld, das seit dem 1. Februar 2017 auf Sendung ist.

Doch wie kommt man eigentlich auf die Idee, ein eigenes Internetradio zu gründen? „Angefangen hat alles auf Veranstaltungen als DJ. Ich habe immer schon gerne Musik gemacht“, sagt Scholte. Doch hinter der Gründung des Radios steht auch eine ganz persönliche Geschichte. „Auf den Feten als DJ habe ich meine große Liebe, meine Frau Yvonne, kennen gelernt. Sie teilt die Freude an Musik genau so wie ich und so haben wir beide bei einem anderen Internet Radio unsere ersten Schritte gemacht“, erzählt der 57-Jährige.

Der Sendeplan von Radio Reekenfeld

Wie bei jedem anderen Radiosender auch sendet Radio Reekenfeld fast rund um die Uhr – von 10 Uhr morgens bis 24 Uhr. Die Musikauswahl ist dabei breit aufgestellt. Von Musik aus den 70er, 80er, 90er Jahren und aktuellen Hits ist alles dabei.

Neben dem Auto-DJ, der gerade tagsüber läuft und von ganz alleine Musik spielt, gibt es bei Radio Reekenfeld auch einige Sendungen. An diesem Samstag zum Beispiel sitzt DJ Stevie von 20 bis 24 Uhr am Mikrofon.

In jeder Sendung können sich die Hörer Songs wünschen und Grüße hinterlassen. Das läuft genau wie das Hören über die Internetseite des Radios.

Radio Reekenfeld ist natürlich kein Piratensender – auch als Internetradio ist der Sender bei der GEMA und GVL registriert.

Jederzeit können auch Hörer als Gäste in eines der Studios des Radiosenders kommen. Dafür kann man sich einfach unter info@radio-reekenfeld melden.

Auch weitere DJ’s sucht das Team zur Zeit. Dazu kann man sich auf der Internetseite melden.

    www.radio-reekenfeld.de

Schnell merkte das neue Paar, das zwischen dem Auflegen als DJ und einem richtigen Radio aber noch ein ziemlich großer Unterschied liegt. „Da wir sehr selten ein Programm vorbereitet haben, sondern gerne improvisieren kamen wir bald auf die Idee, ein eigenes Radio aufzubauen“, so der Musikliebhaber.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Doch nicht für sich, sondern für ihre Gemeinde und ihre Region wollten sie mit Musik und Sendungen in die weite Welt hinaus. „Wichtig war uns von Anfang an, dass sehr viel aus unserer Gemeinde, aber auch aus dem gesamten Norden einbezogen wird. So machen wir in unseren Sendungen viel Werbung für Betriebe, Vereine und Veranstaltungen“, verrät Scholte.

Am 1. Februar dieses Jahres war es dann soweit: Radio Reekenfeld war geboren und ging das erste Mal „On air“. Doch schon in den ersten Wochen bekamen die Scholtes Unterstützung. Nach und nach kamen neue Moderatoren und DJ’s mit weiteren Studios dazu. „Jetzt wird auch aus Elisabethfehn und Kamperfehn gesendet“, so Scholte. Aus dem Studio Kamperfehn sendet DJ Stevie alias Stefan Fugel, aus Elisabethfehn DJ Drean alias Andre de Buhr mit DJane Caro (Nachwuchs). Dazu kommen natürlich Studio DJane Speedy (Yvonne Scholte), DJane Mulle (Patricia Scholte) und natürlich Detlef Scholte alias DJ Dada. „Und wir suchen immer noch weitere DJ’s. Einfach bei uns melden.

Und natürlich sind die Reekenfelder Pioniere auch rechtlich abgesichert. „Bei der GEMA und bei der GVL sind wir registriert“, sagt DJ Dada. In ihren Live-Sendungen, die bis zu 80 Zuhörer haben, haben die Hörer auch das Sagen. „Wir spielen gerne die Wünsche der Hörer. Ebenfalls kann man uns gerne im Studio besuchen, oder mal eine Sondersendung mit uns planen“, so Scholte. Wie es sich für ein echtes Radio gehört, ist zu Weihnachten ein Gewinnspiel. Die Termine dafür werden im Sendeplan auf der Homepage angezeigt. Scholte freut sich dabei neben den Stammhörern auf alle Gäste: „Einfach Anklicken, zuhören und sich wohlfühlen.“

Heiner Elsen Friesoythe / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.