+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 2 Minuten.

Corona-Fall in Staatskanzlei Hannover
Ministerpräsident Weil muss in Quarantäne

Bösel Über 200 Stück Geflügel und 150 Kaninchen wurden nun auf der 42. Lokalschau des Kleintierzuchtvereins I 96 in der Vereinshalle am Bernethsdamm ausgestellt. Zur Eröffnungsfeier konnte Vorsitzender Jürgen Höffmann neben den Züchtern auch viele Ehrengäste – unter ihnen MdL Renate Geuter, Schirmherr Bürgermeister Hermann Block und den Vorsitzenden des Kreisverbandes Oldenburger Münsterland, Franz Vogel – begrüßen. Von hervorragenden Tiermaterial sprach Kreisverbandsvorsitzender Franz Vogel, der auch die Grüße des Kreisverbandes überbrachte. Für ihre langjährigen Verdienste im Verein konnte er die Vereinsmitglieder Alwin Tangemann, Karl-Heinz Behnke und Reinhold Cloppenburg mit der Goldenen Ehrennadel des Landesverbandes auszeichnen.

„Wir sind stolz darauf, einen solchen Verein in Bösel zu haben“, lobte Bürgermeister Block die Zuchtfreunde. Renate Geuter betonte, dass sie gerne zu der Ausstellung gekommen sei. „Hier wird ein familienfreundliches Hobby gepflegt, in dem alle mit einbezogen werden“.

Auf die Preisrichter Wolfgang Gebauer und Klaus Martens (Kaninchen) sowie Walter Braak, Dieter Johannesmeier und Johann Siebels (Geflügel) wartete viel Arbeit. Es gab folgende Ergebnisse: Kaninchen; Vereinsmeister bei den Senioren wurde Jürgen Höffmann (Hermelin BLA), Vizemeisterin wurde Kerstin Muschalla (Zwergwidder blau). Bei den Junioren wurde Aaliyah Nienhaus Vereinsmeister (Hermelin RA). Die Vizemeisterin heißt Luisa Cloppenburg (Kleinsilber, blau).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Den Kreisverband-Ehrenpreis gab es für Aaliyah Nienhaus und Reinhold Cloppenburg. Den besten Rammler stellten Jürgen Höffmann (Senioren) und Aaliyah Nienhaus (Junioren). Die beste Häsin kam von Kerstin Muschalla (Senioren) und Aaliyah (Junioren).

Beim Geflügel wurde bei den Senioren Willi Thoben mit Elsterpurzler Vereinsmeister. Vizemeister wurde Hubert Mödden (New Hampshire).

Den Zuchtpreis für große Hühner erhielt Otto Uhlenkamp (Welsumer), den Zuchpreis für Zwerghühner Gerd Bley (Zwerg Barnevelder), Zuchtpreis für Tauben Gregor Thoben (Kingtauben). Das beste Tier der Schau stellte Otto Uhlenkamp (Welsumer rost rebhuhnfarbig).

Eine große Auszeichnung konnte Bürgermeister Block vornehmen. Der Ehrenvorsitzende des Kleintierzuchtvereins I 96 Bösel Reinhold Cloppenburg erhielt den kleinen Wappenteller der Gemeinde Bösel. „Er hat im besonderen Maße über drei Jahrzehnte den Verein geführt und zu dem gemacht, was er heute ist – ein Verein mit 122 Mitgliedern und einer Tradition von über vier Jahrzehnte“, betonte Block in seiner Laudatio. Sechs Jahre nach der Gründung des Vereins hat Cloppenburg den Vorsitz übernommen. „Wer über 30 Jahre in führender Position für einen Verein aktiv ist, hat verstanden, dass das Ehrenamt in unserer Gesellschaft unverzichtbar ist“, so Block.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.