Molbergen Als „echten Blickfang“ hat Jürgen Fuhler, Vorstandssprecher der VR-Bank in Südoldenburg, am Donnerstag das neue Bankgebäude „im Herzen Molbergens“ an der Cloppenburger Straße 2 bezeichnet. Nach eineinhalb Jahren Bauzeit ist das neue Gebäude seit dieser Woche für die Kunden geöffnet. Die Entwürfe stammen vom Architekturbüro Radke aus Sögel.

Im Erdgeschoss des Neubaus ist auf mehr als 300 Quadratmetern eine hochmoderne Bankfiliale entstanden, in der sieben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für Kundengespräche zur Verfügung stehen. Die einzelnen Beratungsräume sind nach Molberger Ortsteilen benannt und werden mit Bildern aus den Ortsteilen ausgestattet.

In der SB-Zone findet sich neben den Geldautomaten und dem Kontoauszugsdrucker auch ein großes Touch-Display. Dort können Vereine, Schulen und Gruppen auch ihre Plakate für Veranstaltungen einspielen lassen. „Wir treiben in allen Bereichen die Digitalisierung weiter voran“, erläutert Fuhler. „Das gesamte Investitionsvolumen liegt bei mehr als 3,5 Mio. Euro und ist ein deutliches Bekenntnis zu unserem Engagement vor Ort“, so Fuhler. „Wir sind davon überzeugt, dass Molbergen großes Potenzial hat.“ Einen Tag der offenen Tür kann es in der aktuellen Corona-Situation nicht geben.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Neben den von der Bank genutzten Räumen richtet das St.-Pius-Stift Cloppenburg auf etwa 320 Quadratmetern eine Tagespflege mit 14 Plätzen ein, die im Dezember startet. Im Obergeschoss sind zudem zehn Wohnungen zwischen 50 und 130 Quadratmetern für unterschiedliche Bedarfsgruppen vom Single bis zur kleinen Familie entstanden. Alle Wohneinheiten sind mit Balkon oder Terrasse ausgestattet und durch einen Fahrstuhl barrierefrei erreichbar. Allerdings seien die Wohnungen bereits weitgehend vermietet, berichtete Fuhler.

Die Überlegungen des Bankhauses, an einem neuen Standort zu bauen, liegen schon rund vier Jahre zurück. Das bisherige Gebäude an der Kirchstraße, das verkauft werden soll, sei nicht mehr zeitgemäß.

Dankbar ist der Vorstand der Gemeinde Molbergen, die der Bank das Grundstück verkauft und so das Projekt erst ermöglicht hatte.

Geleitet wird die Filiale von Vitali Neumann, der quasi zurück zu den Wurzeln kommt. Neumann, auf Baufinanzierung spezialisiert, hatte seine Ausbildung in Molbergen begonnen.

Reiner Kramer stv. Redaktionsleitung Cloppenburg/Friesoythe / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.