Kreis Vechta „Die Jahresgespräche in den Kursiv-Lernpartnerschaften zeigen uns, wie vielfältig die Kooperationsmöglichkeiten zwischen Unternehmen und Schulen sind. Die Beteiligten bringen sich mit viel Engagement ein, und entwickeln immer neue Ideen und Projekte.“ Dieses positive Fazit der Partnerschaften zwischen heimischen Betrieben und Schulen (die NWZ  berichtete) zieht Johanna Holla, Koordinatorin für das Projekt Kooperationsnetz Unternehmen und Schulen im Kreis Vechta (Kursiv).

Seit 2010 besteht eine Lernpartnerschaft zwischen dem Gymnasium Damme und der Firma Grimme. „Es ist wichtig, dass die Fachlehrer die Schüler bei Berufsfelderkundungen begleiten. So werden sowohl die Vor- als auch die Nachbereitung im Unterricht sichergestellt“, erklärt Christine Grimme, die das Projekt von Anfang an fördert .

Beispiele aus dem Alltag

An Fahrt gewinnt die Kooperation zwischen der Firma Schulz Systemtechnik und der Visbeker Benedikt-Schule. Im Fach Wirtschaft wurden Themen, wie Marketing oder Kalkulation aufgegriffen. Dabei diente das Partnerunternehmen als Anschauungsbeispiel, um den Unterricht praxisnah zu gestalten. Schulz bindet weitere Firmen anderer Branchen ein, um den Schülern die Prozessketten und die Vielfalt regionaler Angebote zu zeigen. Dabei zeigt sich ein wachsendes Interesse Jugendlicher an Berufen vor Ort.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Großen Wert auf eine Verstetigung sowie die Anbindung an verschiedene Punkte im Unterricht legen auch die an der Partnerschaft zwischen den Handelslehranstalten Lohne und der Dinklager Firma Bröring Beteiligten. So werden die Unterrichtskonzepte archiviert, was einem schnelleren Zurechtfinden der Lehrer und der Aufrechterhaltung der Kontakte dient.

Wechselnde Vorhaben

In Lohne dokumentiert sich die Kooperation zwischen der Firma Rießelmann und der Realschule Meyerhofstraße in einem Ordner zur Berufsorientierung. 2014 läuft ein weiteres Projekt an. Zudem entwickeln sich Kontakte zwischen der Stegemannschule und der Zimmerei Sieveke sowie der Kreishandwerkerschaft Vechta.


Mehr Informationen auch unter   www.kurs-vechta.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.