Cloppenburg Nun ist die Katze aus dem Sack: Der Cloppenburger Geschäftsmann Carsten von Hammel, der zurzeit ein Wohn- und Geschäftshaus auf dem Grundstück Nummer 45 in der Langen Straße baut (vor dem Brand am 28. Februar 2014 waren dort Bergner und Farben Baro ansässig), bestätigte am Donnerstag auf Anfrage der NWZ , dass dort nach Fertigstellung des Gebäudes der Filialist „Street Shoes“ (zurzeit bei Ceka) einziehen wird.

Stichwort Schuhe: Vom Haus Nummer 67 in die 60 gewechselt ist die Cloppenburger Filiale der 80 Niederlassungen im Nordwesten umfassenden Schuhpark-Kette. Gerd Büssing leitet das im Februar eröffnete Geschäft: „Wir sind wieder am Stammsitz. Dort hat die Familie mehr als 100 Jahre ein Salamander-Schuhgeschäft betrieben. Wir konnten uns von 300 auf 500 Quadratmeter Fläche plus Nebenräume vergrößern.“

Im Haus Nummer 67 wurde jetzt das Erdgeschoss ausgeräumt. Die Firma br-Spielwaren aus Hamburg, so verrät es ein Transparent im Schaufenster, sucht Personal für eine dort zu eröffnende Niederlassung. Die Umbauzeit dürfte sich, so schätzen Experten, auf sechs bis acht Wochen erstrecken.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Seit Jahrzehnten eine Institution ist das Eiscafé Venezia im Haus Nummer 24. Nach Saisonschluss Ende Oktober ziehen Carlos Lourenco Neto und seine Mannschaft um. Das neue Domizil, so der Chef, wird im Gebäude zwischen Lore B und der Sparda-Bank sein. Dort soll der Betrieb, nach den zurzeit laufenden Umbauten, ab Februar 2017 aufgenommen werden.

Eine neue Glasfassade hat das Gebäude Lange Straße 10 erhalten. Das ehemalige Schuhhaus Behrens stand zuletzt längere Zeit leer. Nach Beendigung der Umbauarbeiten soll dort ein Textillist einziehen. „Die Fläche ist vermietet. Der Mieter verlässt ein bestehendes Objekt, um dort einzuziehen“, erklärte ein Mitarbeiter der zuständigen Osnabrücker Maklerfirma auf Anfrage. Details wollte er nicht nennen.

Im Haus Lange Straße 15 eröffnet die auf Dessous spezialisierte niederländische Bekleidungsfirma Hunkemöller am 13. Oktober eine Filiale. Die Umbauarbeiten gehen derzeit in die Endphase.

Christoph Floren Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.