Bunnen Landwirtschaft und Handwerk wollen in Zukunft im Oldenburger Münsterland und darüber hinaus im Oldenburger Raum noch engagierter gemeinsame Ziele verfolgen. Auch Industrie und Handwerk sollen eingebunden werden. Das ist das Fazit einer Bereisung mit eingebetteter Diskussion, zu der der CDU-Landtagsabgeordnete Clemens gr. Macke eingeladen hatte. Er ist auch strukturpolitischer Sprecher seiner Fraktion.

Nach ersten Sondierungsgesprächen in Hannover war Michael Koch, Hauptgeschäftsführer der Landesvertretung der Handwerkskammern Niedersachsens, am Montag angereist. Zunächst wurde die Firma Thiel Fördertechnik in Bunnen besucht, anschließend ging es auf den landwirtschaftlichen Betrieb von Martin Roberg in Essen -Uptloh. Dazwischen lag ein Arbeitsessen bei „Lübken“ in Bunnen. Mit dabei waren unter anderem auch der CDU-Landtagsabgeordnete Karl-Heinz Bley (Garrel), wirtschaftspolitischer Sprecher der Fraktion im Landtag, und Manfred Kurmann, Präsident der Handwerkskammer Oldenburg. Löningens Bürgermeister Marcus Willen hatte die prominente Gästeschar in seiner Stadtgemeinde begrüßt.

Koch betonte in seinem Statement „Handwerk als Wirtschaftsakteur und Partner der Landwirtschaft“ die in Niedersachsen überragende Rolle des Handwerks im Oldenburger Münsterland. Handwerk und Landwirtschaft verfolgten die gleichen Interessen: „Gemeinsam sollten wir uns bemühen, Handwerk und Landwirtschaft enger miteinander zu verzahnen.“ Zusammen sollte man sich für die Entwicklung und Aufrechterhaltung einer leistungsfähigen Infrastruktur, hier insbesondere Verkehr und Breitband, einsetzen, sagte Koch. Die Wertschöpfung im ländlichen Raum müsse erhalten und das Ausbildungssystem stabilisiert werden, forderte Koch: „Handwerk und Landwirtschaft sind starke und wichtige Akteure mit großen Netzwerken. Diese könnten wir im Bereich der Interessenvertretungen stärker gemeinsam aktivieren und nutzen.“ Am besten, man würde umgehend damit beginnen, sagte Koch.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Peter Linkert Redaktionsleitung Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.