Beeindruckt von der Vielseitigkeit des Handwerks und den Aktivitäten der Kreishandwerkerschaft Cloppenburg haben sich jetzt die Mitglieder des Kreislandfrauenvereins gezeigt. Der stellvertretende Kreishandwerksmeister Fritz Strop begrüßte die Landfrauen, bevor diese das Bildungszentrum am Pingel Anton besichtigten. Nachdem Strop den Frauen einen Überblick über die vielfältigen Aufgaben von Kreishandwerkerschaft und Bildungszentrum gegeben hatte, konnten sich die Besucherinnen in den Werkstätten einen Eindruck von der Bildungsarbeit des Handwerks machen. In den Werkstätten gaben die Ausbildungsmeister Informationen über die Ausbildung in den einzelnen Berufen. Auch technische Fragen wurden beantwortet.

Im Friseurraum und in der Tischlerwerkstatt konnten Schülerinnen und Schüler des 8. Schuljahres aus Cloppenburg und Lastrup in der Berufsorientierungsmaßnahme „Talentwerkstatt Handwerk“ beobachtet und befragt werden. Zum Abschluss beantworteten die Mitarbeiterinnen der Kreishandwerkerschaft eine Reihe von Fragen. Dabei wurde deutlich, dass das Handwerk nicht zuletzt wegen seiner Vielfalt sehr gute Ausbildungsmöglichkeiten biete. Selbst in gewerblich-technischen Berufen stelle das Handwerk attraktive Berufsperspektiven auch für junge Frauen. Maria Zurwellen und Maria Niemann von der Kreishandwerkerschaft stellten das Projekt „Passgenaue Vermittlung“ vor. Dabei fungiert die Kreishandwerkerschaft als Vermittler zwischen Ausbildungsplatzsuchenden und Betrieben. Das von der Bundesregierung geförderte Programm habe sich als Ergänzung zu den vielfältigen Aktivitäten der Arbeitsagentur bewährt und solle jedem ausbildungsfähigen Jugendlichen die Chance auf eine „Karriere mit Lehre“ bieten.

Die Grundschüler der St.-Andreas-Schule hatten am Freitag einen Grund zur Freude: Die Nimmerland Theaterproduktion war zu Gast in der Aula und führte das Musiktheaterstück „Händlerin der Worte“ auf. Das Stück beschäftigt sich mit den vielen unterschiedlichen Arten, Worte zu verwenden: Es handelt von kleinen und süßen, aber auch von verletzenden Worten und von der Schwierigkeit, mit Worten „etwas zu heilen“. 1999 in Frankreich uraufgeführt, wurde „La marchande de mots“ bis heute mehr als 2000 Mal in Schulen und Theatern gespielt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Mit Ehrungen und Neuaufnahmen hat die Kolpingfamilie Cloppenburg den Josefstag gefeiert. Geehrt wurden Ludwig Frye sen. für 60 Jahre Mitgliedschaft in der Kolpingfamilie und Gerd Stuppin für 50 Jahre Treue. Neu aufgenommen wurden Nicole Möller-Gerdes und Frank Gerdes mit den Kindern Jannes und Sönke, Nicole und Jürgen Tensing mit den Kindern Fenja und Felix, Daniela und Markus Winter mit den Kindern Jakob und Annika, Alexandra und Günter Elfert mit Sohn Leon und Andrea und Günter Suing mit den Kindern Titus, Charlotte und Constanze.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.