Petersdorf Kaum ist Bernd Cloppenburg neuer König der St.-Franziskus-Schützenbruderschaft Petersdorf, da hat er schon eine ganze Reihe Ideen: Er rief seine Regentschaft zum „Jahr der Gemeinschaft und Geselligkeit“ auf. Und er wolle sich dafür einsetzen, dass ein alter Brauch wieder eingeführt wird: Der König soll von Steuern befreit werden. Diesbezüglich werde er mit der Gemeinde und mit dem Finanzministerium Verhandlungen aufnehmen, sagte er augenzwinkernd.

Dieses Anliegen unterstützt sicherlich auch seine Ehefrau Martina als neue Königin. Dem Thron gehören zudem Ludger und Christina Budde sowie Johannes und Bernadette Timmermann an. Die Aufgaben des Mundschenks nehmen Jonas, Lena und Pia Cloppenburg, Verena Busken sowie Lars und Kerstin Emken wahr. „Ich freue mich, dass ich für ein Jahr König in Petersdorf sein darf. Ich verspreche, die Bruderschaft würdig zu vertreten“, sagte Cloppenburg in seiner Antrittsrede.

Mit einem Festgottesdienst begann der Schützenfestmontag – sozusagen der Nationalfeiertag in Petersdorf. Auf dem anschließenden Frühschoppen im Festzelt nahm Brudermeister Markus Stammermann viele Ehrungen und Beförderungen vor: 25 Jahre Mitglied in der St.-Franziskus-Schützenbruderschaft Petersdorf sind Heiner Niehaus, Andreas Niehaus, Josef Franke jun., Harald Busken, Matthias Beeken und Andreas Lüken. 50 Jahre dabei sind Alfons Lüken, Hermann von Garrel sen. und Alfred Vogelsang. Zu den weiteren Geehrten zählten Ewald Beeken und Richard Meyer (60 Jahre) sowie Agnes Weths (Silbernes Verdienstkreuz) und Josef Burrichter sen. (Historischer Bruderschaftsorden).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zu Unteroffizieren wurden Matthias Tegeler, Andre Bley, Marcel Bramlage, Markus Bramlage, Patrick Niemann, Heinz Preuth jun., Peter Tapken, Michael Sandmann, Ulla Müller, Ulla Dwerlkotte, Vera von Aschwege, Heike Tholen, Simon Nagel, Thore Schlarmann, Kevin Schlarmann und Vera Gehlenborg befördert. Günther Runden, Werner Tangemann, Hans Thomas, Florian Wichmann und Bernd Lüken dürfen sich künftig Feldwebel nennen. Josef und Bernd Cloppenburg, Franz Brinkmann und Silvia Preuth erhielten den Rang eines Oberfeldwebels.

Leutnant wurden Heinrich Tegeler, Josef Bischoff und Ludger Burrichter. Otto Beeken und Thomas von Garrel sind derweil zum Major ernannt worden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.