Friesoythe „Während sich andere Banken aus der Fläche zurückziehen, bleiben wir vor Ort präsent“, betonte Vorstandsmitglied Nikolaus Hüls auf der Vertreterversammlung der Spar- und Darlehnskasse Friesoythe am Mittwochabend im Forum am Hansaplatz in seinem Bericht für das Geschäftsjahr 2013. Er verwies mit einem beeindruckenden Zahlenwerk auf eine erfolgreiche Bilanz.

Das betreute Kundenvolumen stieg im Vergleich zum Vorjahr um rund 14,6 Millionen Euro auf jetzt 533 Millionen Euro. Das Kundenkreditvolumen wuchs um 7,8 Millionen Euro sowie das Kundenanlagevolumen um 6,8 Millionen Euro, hieß es. Das Kreditgeschäft sei durch eine starke Nachfrage im Firmenkundenbereich sowie bei Immobilienfinanzierungen geprägt gewesen, und im Bereich der Geldanlage bevorzugten die Kunden kurzfristige Anlageformen, erklärte Hüls. Die Bilanzsumme der Bank entsprach dem Vorjahreswert von 309 Millionen Euro. Bedingt sei dies durch die Rückführung von Forderungen und Verbindlichkeiten gegenüber anderen Kreditinstituten gewesen, informierte Hüls die Vertreterversammlung. Die Bank erwirtschaftete einen Zinsüberschuss in Höhe von 7,3 Millionen Euro und einen Provisionsüberschuss von 1,9 Millionen Euro. Damit wurden die Vorjahreswerte leicht gesteigert.

Sechs Prozent Dividende

Mit Ertragssteuern in Höhe von rund 1,1 Millionen Euro, Personalaufwendungen von etwa 3,4 Millionen Euro und einem betreuten Kundenvolumen von 533 Millionen Euro sei die Bank ein wichtiges wirtschaftliches Bindeglied in der heimischen Region, hieß es. Da man von größeren Kreditausfällen verschont geblieben sei, konnte ein Jahresüberschuss von 1,18 Millionen Euro ausgewiesen werden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Bedingt durch das positive Zahlenwerk dürfen sich die Mitglieder der Bank auf eine Dividende von sechs Prozent freuen. Zudem konnte, aufgrund der guten Ertragslage, mit Erhöhung des Fonds für allgemeine Bankrisiken um eine Millionen Euro und der Einstellung des Jahresüberschusses in die Rücklagen das bilanzielle Eigenkapital der Bank laut Hüls auf rund 37 Millionen Euro erhöht werden. Für die Bank bestehe damit ausreichend Spielraum für eine zukünftige Ausweitung des Geschäftsvolumens. Die Bank erfülle zudem schon jetzt mit einer aufsichtsrechtlichen Eigenkapitalquote von 18,8 Prozent die künftigen regulatorischen Vorgaben für das Bankenwesen, sah Hüls zufrieden in die Zukunft.

Eröffnet wurde die Versammlung durch den Aufsichtsratsvorsitzenden Georg Glup, der die Mitglieder und Ehrengäste begrüßte, darunter den Verbandsdirektor des Genossenschaftsverbandes Weser/Ems, Georg Litmathe. In seinem Grußwort wies Litmathe auf die erfolgreiche Entwicklung der Genossenschaftsbanken in den vergangenen Jahren hin. Kritik übte er an den staatlich subventionierten Großbanken, die er als „Casinobanken“ bezeichnete, die keine Infrastruktur böten und ihr Kreditvolumen seit der Finanzkrise nicht ausweiteten. Die Genossenschaftsbanken seien in der Realwirtschaft der Region verankert und hätten ihr Kreditvolumen zum „Segen für die Wirtschaft“ um 50 Prozent gesteigert. Die Genossenschaftsbanken handelten verantwortlich gegenüber den Menschen und der Wirtschaft, so Litmathe. Bei den Wahlen zum Aufsichtsrat wurde Johannes Behnen in seinem Amt bestätigt. Die von Vorstandsmitglied Johannes Wilke vorgestellte Anpassung der Kreditgrenzen wurde von den Mitgliedern beschlossen.

Ehrung für Treue

Für 50-jährige Mitgliedschaft wurden folgende Personen mit einer Urkunde und einem Präsent durch den Vorstand ausgezeichnet: Josef Bohlsen, Markhausen; Hermann Burmann, Neuland; Heinrich Gallo, Altenoythe; Peter Höster, Friesoythe; Bernhard König, Friesoythe; Clemens Kösters, Barßelermoor; Bernhard Lembeck, Hilkenbrook; Otto Lemkemeyer, Neuland; Hermann Lüken, Augustendorf; Gerhard Meemken, Friesoythe; Bernhard Meyer, Markhausen; Wilhelm Pekeler, Barßelermoor; Reinhold Schulte, Friesoythe; Gerhard Tholen, Friesoythe; Franz Ummen, Barßel und Friedrich Wreesmann, Friesoythe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.