Sedelsberg Nachdem die Katholische Arbeitnehmerbewegung (KAB) Sedelsberg vor Jahren noch ein mitgliederstarker Verein war, hatten die Aktivitäten aufgrund der Altersstruktur in den vergangenen Jahren immer mehr nachgelassen. So fanden die letzten Vorstandswahlen vor mehr als vier Jahren statt. Zwischenzeitlich sind weitere Vorstandsmitglieder verstorben. Heinrich Drees und Bernd Dultmeyer, Mitglieder des ehemaligen Vorstandes, versuchten lange, die KAB neu aufzustellen. Viele Gespräche wurden geführt. Und jetzt war es soweit.

Clemens Olberding, Vorsitzender des Landesverbands Oldenburg, hatte die Mitglieder aus Sedelsberg zu einer Generalversammlung ins Canisiushaus eingeladen und begrüßte 26 Personen. Dabei waren Drees und Dultmeyer, Vertreter der Katholischen Landjugendbewegung sowie Ratsmitglied Theo Schmidt.

Olberding, der mit seinem Stellvertreter Karlheinz von Döllen und dem hauptamtlichen Landessekretär Stephan Eisenbart gekommen war, erläuterte den Anwesenden die Lage vor Ort. Er machte deutlich, dass es in Sedelsberg keinen aktiven Vereinsvorstand mehr gebe, jedoch Bestrebungen laufen würden, die KAB mit neuem Leben zu füllen. Der Verein zähle noch 61 Mitglieder.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Drees berichtete über die zuletzt durchgeführten Aktionen wie Fahrradtour oder Adventsfeier sowie über die Bemühungen, einen neuen Vorstand zu besetzen. Der Verein verfüge über eine sehr gesunde Kassenlage.

Unter Wahlleitung von Schmidt wurde Aloys Budde zum neuen ersten Vorsitzenden gewählt. Stellvertreter wurden Cornelia Nobis und Heinz-Hermann Timmer. Zum Schriftführer wurde ebenfalls Timmer gewählt. Das Amt des Kassenwartes übernimmt zusätzlich Budde. Zur Vertreterin der Zielgruppe Frauen wurden Christa Brauer und Gisela Heitmann-Meyer gewählt. Kassenprüfer sind Heinrich Drees und Bernd Dultmeyer, Vertrauensleute Drees, Dultmeyer, Johann Lüchtenborg, Hedwig Schrand, Heinz Brauer und Rudi Büter. Fahnenträger sind vorerst Drees, Dultmeyer und Lüchtenborg. Hier bemüht man sich, jüngere Fahnenträger zu finden. Christian Budde wurde als Kontaktperson zwischen Katholischer Landjugendbewegung und KAB bestimmt.

Des Weiteren denkt man darüber nach, sich in KAB Saterland umzubenennen. Nächste Veranstaltungen sind eine Adventsfeier, ein Spieleabend sowie ein Tagesausflug in 2015. Die Gebetsstunden sollen wieder eingeführt werden. Die erste reguläre Generalversammlung ist für das erste Quartal 2015 geplant.

Eisenbart informierte aus dem Landesverband und über das KAB-Jahresthema „Sinnvoll leben“. Dazu gebe es deutschlandweit ein Projekt, bestehend aus 40 000 Puzzleteilen, die von den KAB-Mitgliedern gestaltet und am 16. November in Duisburg zusammengesetzt werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.