BöSEL DJK Bösel organisiert spannende Spiele, die die Fantasie der Kinder anregen. In Gruppen meistern sie einen schwierigen Parcours.

Von Steffen Szepanski BÖSEL - Wasser, wohin man schaut und darin jede Menge Krokodile. Dazu noch die Kobolde, die den schmalen Weg über Land blockieren. Aber die Fee muss befreit werden, auch wenn es schwierig wird. Wer auch nur ein wenig Fantasie hat, kann die Abenteuer-Welt, die Meike Drees beschreibt, in der Sporthalle Bösel sehen.

Aus einem Kasten wird ein Floß, aus einer Matte ein tiefes, gefährliches Gewässer und aus grünen Bändern ein riesiges Krokodil. Die Kinder haben diese Welt vor Augen, als sie den Abenteuer-Parcours des DJK Bösel in Angriff nehmen. Und der erfordert eine Menge Mut von den 20 Neun- bis Zehnjährigen, die an der Ferienpassaktion teilnehmen. Der Sprung von einem hohen Kasten auf eine Matte, der Gang über die Hängebrücke oder das Balancieren über eine Bank – wie Indiana Jones bestehen die kleinen Helden ein Abenteuer nach dem anderen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Damit ihnen dabei auch wirklich nichts passiert, passen Meike Drees, Nicole Elberfeld, Claudia Kühter, Julia Aumüller (alle 15) und Vera Brunnberg (14 Jahre alt) auf. Die Mädchen sind ausgebildete Sportassistentinnen des DJK Bösel und haben Spaß an der Arbeit mit den Kindern.

Und die sind voll bei der Sache. In Vierer-Gruppen bewältigen sie den Parcours und lernen dabei noch, was es heißt, Probleme in Teamarbeit zu lösen. Wie Joana Weyel, Norina Böhme, Jürgen Fennen und Sven Drees. Die Kinder haben die Fee – gebaut aus verschiedenen Stoffen, Kugeln und einem Korb – am Ende befreit.

Und, was hat nun den meisten Mut gekostet? Der Sprung vom Kasten? „Och,“ sagt Sven, „ich habe gar nicht geguckt und bin einfach gesprungen“.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.