Bühren /Cloppenburg Von zierlichen Bantam-Zwerghühnern über mittelschwere Rassen bis hin zum wuchtigen Brahma-Hahn reichte eine bunte Vielfalt von Tieren, die von Mitgliedern des Rassegeflügelzuchtvereins Cloppenburg auf den Hof Bührmann in Bühren in der Gemeinde Emstek mitgebracht worden waren. Hier konnten die einzelnen Exemplare vom Kreisverbandsvorsitzenden Oldenburg-Süden Bernard Ruholl aus Lohne und vom Preisrichter Josef Quatmann aus Cloppenburg beurteilt werden.

Dabei ging es vornehmlich um die Beschaffenheit von Gefieder, Auge, Kamm, Schnabel und Füße der Tiere. Die Züchter erhielten auch zahlreiche Tipps für die Aufzucht und artgerechte Haltung von Rassegeflügel. „Unser Fokus liegt nicht zuletzt auf der Betreuung unserer stetig steigenden Aktivitäten in der Jugendgruppe“, betonen der Vorsitzende Alexander Afelt aus Essen und die Jugendbetreuer Ludger und Elis Bührmann aus Bühren. „Wir spüren eine deutliche Steigerung des Interesses von Jugendlichen an der Rassegeflügelzucht in unserem Verein, dessen Mitglieder über die Landkreise Cloppenburg und Vechta verteilt leben.“ Das mache sich auch in der Vergrößerung der Mitliederzahlen bemerkbar – nicht zuletzt ein Verdienst Afelts Vorgängers Klaus Köhler, dem es gelungen sei, eine solide Grundlage für die Jugendarbeit im Verein zu schaffen.

„Auf diesem stabilen Fundament bauen wir gegenwärtig den Vereinsnachwuchs auf“, weiß der jetzige Vorstand die Arbeit des ehemaligen Vereinschefs zu würdigen. „An der Natur und der Rassegeflügelzucht interessierten Jugendlichen sind wir gern bei der Beschaffung von geeigneten Tieren behilflich. Auch bei der Haltung des Geflügels, die sorgfältige Pflege sowie einen gewissen Zeitaufwand erfordert, sind erfahrene Züchter behilflich“, sagt Afelt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Am City-Fest in Cloppenburg beteiligt sich der Rassegeflügelzuchtverein vom 22. bis 24. September. Am 2. Oktober trifft man sich um 10 Uhr zu einer Versammlung im Haus der Kleintierzüchter an der Leharstraße. Für den 7. Oktober ist von 16 bis 17 Uhr ein Impftermin bei Josef Quatmann am Staffelseeweg vorgesehen. Die Deutsche Junggeflügelschau steht vom 29. bis 30. Oktober in Hannover im Kalender, die Cloppenburger Allgemeine Rassegeflügelschau am 4. und 5. November und die Landesverbandsschau Weser-Ems am 19. und 20. November in Osnabrück.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.