Petersdorf „Unser neuer Schützenkönig heißt Ludger der Dritte, es ist Ludger Burrichter von der zweiten Kompanie“, gab Markus Stammermann von der St. Franziskus-Schützenbruderschaft am Sonnabend um Punkt 18 Uhr seinem Schützenvolk bekannt. Als Königin steht Ehefrau Kerstin zur Seite.

Mit 18 Ringen hatte sich Burrichter beim gut besuchten Königsschießen durchgesetzt. Markus Otten kam mit 17 Ringen (im Stechen 27) auf den zweiten Platz, er wurde mit dem Goldorden belohnt. Den Orden in Silber erhielt Thomas Wessels, der ebenfalls auf 17 Ringe (Stechen 24) kam. Jens Bohmann folgte mit 16 Ringen, er erhielt den Orden in Bronze. Den Orden der Ex-Könige holte sich Johannes Timmermann. Weiter gehören dem Thron Ralf und Susanne Barsties sowie Alfons und Annette Thoben an.

„Ich fühle mich sehr gut, ich wollte schon immer einmal König werden“, freute sich der designierte Regent. „Ich stehe dazu und freue mich natürlich auch“, sagte Ehefrau Kerstin im NWZ -Gespräch. Damit setzt sich im Hause Burrichter eine Tradition fort, denn sowohl Vater Josef als auch Ludgers Brüder Josef und Dieter standen den Petersdorfer Schützen schon einmal als König vor.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach dem Königsschießen ging es zum Löwenfestsaal, wo bis in den frühen Morgen Königsball gefeiert wurde. Bis zur Amtsübernahme muss sich das neue Königspaar noch gedulden, die Proklamation ist in zwei Wochen am Schützenfestmontag. Bis dahin regieren noch König Ulrich Tangemann und Königin Eva.

Das Schützenfest feiert die St. Franziskus-Schützenbruderschaft vom 13. bis 15. Juli. Zuvor wird am Freitag, 12. Juli, zum Fahnenhissen auf dem Festplatz eingeladen. Am Sonnabend beginnt das Fest mit einem Jugendtanz mit DJ Bullmaster. Am Sonntag heißt es für alle Antreten um 8.30 Uhr beim Löwenfestsaal. Von hier aus geht es zur St. Peter- und Paul-Kirche, wo um 9 Uhr die Festmesse gefeiert wird. Anschließend gibt es Frühschoppen in den Kompanien. Um 14 Uhr beginnt die Kinderbelustigung. Um 15 Uhr werden auf dem Antreteplatz bei Potthast die auswärtigen Vereine empfangen, es folgt der Festmarsch durch den Ort. Um 18 Uhr sorgt DJ Paddy für Unterhaltung.

Am Montag heißt es um 8.15 Uhr wieder Antreten beim Löwenfestsaal. Um 8.30 Uhr wird eine Festmesse gefeiert, anschließend ist die Gefallenenehrung. Von hier aus geht es in das Festzelt zum Gemeinsamen Frühschoppen. Um 16 Uhr sind die Senioren zur Kaffeetafel eingeladen.

Der neue Thron wird um 18 Uhr abgeholt, dann folgt die Proklamation des neuen Throns. Zum Festball spielt dann die Gruppe Night Fever auf.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.