Friesoythe Zum „Tag des offenen Hofes“ laden der Kreislandvolkverband Cloppenburg sowie die Landfrauen und die Landjugend aus dem Kreis Cloppenburg am Sonntag, 12. Juni, die gesamte Bevölkerung ein. Der Aktionstag findet in diesem Jahr auf dem Hof der Familie Kösters, Zum Heidehof 3 in Friesoythe, statt.

Die in einem Rhythmus von zwei Jahren stattfindende Veranstaltung lockte vor zwei Jahren Tausende Besucher auf den Hof Meyer nach Falkenberg. An der Organisation beteiligen sich zahlreiche landwirtschaftliche Verbände und Einrichtungen. Dazu zählen neben Landvolk, Landfrauen und Landjugend auch die Landwirtschaftskammer und der NDR.

Jetzt trafen sich zur Vorbereitung der Veranstaltung die Vertreter der beteiligten Organisationen auf dem Hof Kösters. Martin Roberg, stellvertretender Vorsitzender des Kreislandvolkverbandes Cloppenburg, sagte anlässlich des Treffens, der „Tag des offenen Hofes“ habe sich über die vielen Jahre als eine feste und regelmäßige Einrichtung im Landkreis Cloppenburg etabliert. Roberg: „Das ist stets eine gute Gelegenheit, sich über die aktuellen Entwicklungen in der Landwirtschaft zu informieren und mit den Bauern ins Gespräch zu kommen.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der „Tag des offenen Hofes“ startet um 10.30 Uhr mit einem Gottesdienst unter freiem Himmel auf dem Bauernhof. Anschließend folgt ein buntes und abwechslungsreiches Programm für Erwachsene und Kinder mit Unterhaltung und vielen Informationen rund um die Landwirtschaft. Dabei können die Besucher auch einen Blick hinter die Stalltüren werfen.

Der Hof Kösters betreibt Milchviehhaltung, Bullenmast sowie eine Biogasanlage. Nach Angaben von Diplom-Ingenieur Agrar Stephan Kösters würden derzeit 80 Milchkühe im Autotandem-Melkstand gemolken werden. Außerdem wird Pferdezucht betrieben.

Seit Herbst vergangenen Jahres befindet sich auf dem Hof Kösters auch ein öffentlich zugänglicher Milchautomat. Dort können Kunden rund um die Uhr frische Rohmilch von den Kühen des Hofes kaufen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.