Schauspieler Gerd Baltus ist tot
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 14 Minuten.

Bekannt Aus „derrick“ Und „tatort“
Schauspieler Gerd Baltus ist tot

Harkebrügge /Carolinenhof Unter dem Motto „Landwirtschaft für kleine Hände“ lädt der Landfrauenverein Barßel in dieser landesweiten Aktionswoche des Niedersächsischen Landfrauenverbandes Hannover und des Landfrauenverbandes Weser-Ems Kinder der Kindergärten auf den Bauernhof von Hans und Brigitte Baumann auf dem Carolinenhof ein. Dort soll ihnen die Landwirtschaft ein wenig nähergebracht werden.

Dieses niedersachsenweite Erfolgsprojekt startet in diesem Jahr bereits zum sechsten Mal. Dabei erfahren die Kinder an einem Vormittag bei einem Ausflug auf den Bauernhof spielerisch, wie ein moderner landwirtschaftlicher Betrieb aussieht, was man dort erleben kann und wo Lebensmittel herkommen. Den Auftakt machte am Montag der Kindergarten St. Marien Harkebrügge.

Die Gruppe mit etwa 50 Kindern fuhr mit dem Planwagen zum Milch- und Bullenbetrieb der Familie Baumann. Dort wurden sie von den Landfrauen mit einem Frühstück empfangen. Im Anschluss fand ein Spaziergang durch die Stallungen statt.

Genauestens werden den Kindern die Abläufe auf dem Hof durch die Betriebsinhaber erläutert. Auch Erstaunen war dabei bei den Jüngsten zu sehen. Etwa dann, wenn Juniorchef Jan Baumann die Kuh melkte und ihr Futter gab. Unterstützung fand er bei den Barßeler Landfrauen.

„Die Kinder erfahren Landwirtschaft auf kindgerechte Art – positiv, objektiv und offen. Damit wird der Grundstein gelegt für die spätere Auseinandersetzung mit landwirtschaftlichen Themen“, sagt Brigitte Baumann vom Vorstandsteam der Landfrauen. Sie möchte auf diese Weise den jüngsten Verbrauchern das Leben und Arbeiten auf einem Bauernhof vermitteln.

Die Jungen und Mädchen erleben in dieser Woche Landwirtschaft mit allen Sinnen. Sie hören, riechen, fühlen, schmecken und sehen, wie es auf landwirtschaftlichen Betrieben zugehe, so Baumann. Mitglieder des Landfrauenvereins stehen bereit und zeigen landwirtschaftliche Produkte wie Tomaten, Erdbeeren und Kartoffeln, und erklären, wofür sie genutzt werden.

Dank zahlreicher Sponsoren konnten die Kinder auf dem Hof auch frei spielen. Sie hatten Bobby-Cars und kleine Trecker gespendet. Später werden diese Fahrzeuge auf die einzelnen Kindergärten verteilt. An der Aktionswoche nehmen des Weiteren teil: die Kindergärten „Heilige Familie“ Barßel, „Die Arche“ Elisabethfehn, „Ich bin Ich“ Altenoythe, „Haus für Kinder“ aus Friesoythe und „St. Anna“ aus Neuland.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.