BöSEL Goldjubiläum feierten Block und Diersen. Das Hegeringschießen findet am 10. Juni statt.

Von Wilfried Leser BÖSEL - Sehr gut besucht war die Frühjahrsversammlung des Hegerings Bösel, zu der Hegeringsleiter Dominik Hempen im Heimathaus begrüßen konnte. Den musikalischen Gruß gab es von der Bläsergruppe des Hegerings.

Die Abschusszahl beim Schwarzwild ist im vergangenen Jagdjahr auf zwölf Stück gegenüber dem Vorjahr von fünf Stück angestiegen, führte Hempen im Streckenbericht aus. Beim Rehwild gab es in etwa gleiche Abschusszahlen, 83 Rehböcke (Vorjahr 80), 102 (95) weibliches Rehwild. Deutlicher weniger auf der Hasenstrecke (333, Vorjahr 403) und bei den Kaninchen (207, Vorjahr 312. Im Jagdjahr wurden 622 Fasane (Vorjahr 872) und 46 (58) Rebhühner geschossen. Die weiteren Abschusszahlen: 2899 (2549) Ringeltauben, 579 (725) Stockenten, 39 (24) Krickenten, 41 (6) Gänse, 121 (123) Füchse, 25 (25 Steinmarder), 2 (8) Dachse, 43 (42) Waldschnepfen, 356 (309) Rabenkrähen, 132 (137) Elstern.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auf einige Dinge wies Hempen hin. Elektroreizgeräte dürfen nach neuer Rechtsprechung nicht mehr benutzt werden. Die ab 1.1. in Kraft getretene EU-Verordnung zur Wildbrethygiene ist zu beachten. Kormorane dürfen vom 16. August bis zum 31. März bejagt werden, Gänse vom 1. August bis 15. Januar.

Einen ausführlichen Schießbericht gab Schießobmann Dieter Zielinski. Die C-Mannschaft erreichte bei den Kreismeisterschaften Platz zwei. Günter Wienöbst und Ralf Wielenberg konnten gute Platzierungen in der Einzelwertung erzielen.

Eine starke Beteiligung gab es beim Hegeringschießen. Sieger wurden Dominik Hempen (A-Wertung), Bernd Kurmann jun. (B), Ludger Holhaus (C) und Rainer Averbeck (D), Keilermeister wurde Gerd Nording, Kugelmeister Alwin Nording, Seniorenmeister Hans Sieger und Reviermeister das Revier VI. Das Hegeringschießen ist am 10. Juni, die Kreismeisterschaften werden am 1./2. Juli ausgetragen. Hundeobmann Enno Ockenga wies darauf hin, dass am 2. Mai ein neuer Lehrgang für die Brauchbarkeitsprüfung beginnt. Neue Mitglieder konnte in der Bläsergruppe dazu gewonnen werden, berichtete Bläserobmann Arnold Aumüller. Die Bläsergruppe hat am Bezirks- und Kreisbläsertreffen teilgenommen. Gut angenommen wird von den Kindern die Ferienpassaktion, wo es früh morgens „Auf die Pirsch geht“. Franz Aumüller berichtete über die Aussaat und Anlage von Wildäckern.

Eine Vielzahl von Ehrungen konnte Hempen vornehmen. 50 Jahre Mitglied in der Landesjägerschaft sind Hans Block und Heinrich Diersen. 40 Jahre Mitglied sind Hans Fennen, Josef Otto, Hans Sieger, Walter Ziemba und Reinhold Hempen. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Bernd Bley, Bernd Wielenberg und Hans Peckskamp geehrt. Für Hans Fennen, der über drei Jahrzehnte den Böseler Hegering als Hegeringsleiter vorstand, gab es noch eine weitere Ehrung: er wurde zum Ehrenmitglied ernannt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.