THüLE Auf Kreislandwirt Hubertus Berges und Ursula Ahrens, Mitglied der Kammerversammlung der Landwirtschaftskammer Niedersachsen (LWK), kamen am Sonnabend im Gasthof Sieger in Thüle die wohl angenehmste Aufgabe in der Ausbildung junger Fachkräfte zu. Vor 350 Gästen und vielen Ehrengästen sprachen sie 19 neue Hauswirtschafterinnen, drei Landwirtinnen, 33 Landwirten und einen Tierwirt von ihren Meistern frei. Die Bezirksstelle Oldenburg -Süd der Landwirtschaftskammer hatte zur Freisprechungsfeier in Thüle eingeladen, um die Auszubildenden in das Berufsleben zu entlassen und gleichzeitig einem Landwirtschaftsmeister und elf Meisterinnen der Hauswirtschaft die Meisterbriefe zu überreichen. „Lernen Sie für das zukünftige Leben weiter. Bringen Sie sich als junge Menschen in die Gesellschaft ein“, gab Kreislandwirt Berges den Absolventen mit auf den Weg. Und weiter in Richtung Wirtschaft und Politik: „Wir müssen den Menschen in Bildung und Ausbildung helfen. Eine gute Berufsausbildung sei der Schlüssel zum Erfolg.“

Für den Landfrauenverband überbrachte Ursula Ahrens die Glückwünsche zu den bestandenen Prüfungen. Als Festredner referierte Dr. Clemens Schwerdtfeger, Personalberatung aus Emstek, zum Thema „Leben, Wohnen, Arbeiten im Oldenburger Münsterland – Chancen in einer Boomregion“. Das Oldenburger Münsterland sei geprägt vom Mittelstand. Hier zähle noch bei einem Vertragsabschluss der Handschlag. Junge Leute verfügten hier im Land noch über eine gute Grundeinstellung. Sorgen um Investitionen mache er sich nicht. Gleich fehlten auch im Oldenburger Münsterland Fach- und Führungskräfte.

Für die ehemaligen Auszubildenden richteten Lena Oing-Ellerlage aus Menslage und Stefan Mömke aus Löningen ihren Dank an Ausbilder, Lehrer und Ausbildungsberater der LWK. Beide erhielten für ihre sehr guten Abschlussnoten ein Buchpräsent, ebenso wie Anna Tönies, Cloppenburg, Martin Wessel-Josuks, Garrel, Martina Bruchmann-Brüggemann, Löningen und Irmgard Lüske, Emstek. Aber auch für Lena Stuhr, Dötlingen, die das besten Berichtsheft vorlegte. Abschließend wurde der „Ball der Landwirtschaft“ gefeiert.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.
DIE WIRTSCHAFT

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.