Garrel Die Gemeinde Garrel ist in den vergangenen Jahren kräftig gewachsen. Doch wie stellt sich die Struktur dar? Welchen Familienstand haben die Menschen und welche Konfession? Die NWZ hat die Zahlen aufgearbeitet.

15 175 Einwohner lebten laut Landesamt für Statistik zum Stichtag 30. September 2019 insgesamt in der Gemeinde Garrel – 7727 davon männlich und 7448 weiblich.

39,5 Jahre beträgt das Durchschnittsalter laut Landesamt. Männer sind mit 38,5 Jahren jünger als Frauen, die im Schnitt 40,4 Jahre alt sind.

43 Personen sind nach Angaben des Einwohnermeldeamts der Gemeinde im vergangenen Jahr neu nach Garrel gezogen. Zum Vergleich: Im Vorjahr waren es noch 153. Sicherlich der Tatsache geschuldet, dass es derzeit keine Bauplätze in Garrel gibt.

Die Gemeinde zählte zum 1. Januar 2019 insgesamt 14 615 Einwohner (2018: 14 616), zum Jahresende waren es 14 658.

Die Daten der Gemeinde weichen von denen des Landesamtes für Statistik ab. Das hat vor allem methodische Gründe. Die Zahlen des Landesamtes wurden durch die Volkszählung 2011 neu ermittelt und werden seither fortgeschrieben. Die Zahlen der Gemeinde haben den Zensus nicht berücksichtigt.

Die meisten Menschen lebten im Ort (3871), gefolgt vom Kaifort (2615) und Tweel/Tannenkamp (1943). Die wenigsten in Bürgermoor/Kellerhöhe (294).

2055 Ausländer lebten mit Stichtag 31. Dezember in Garrel, im Jahr zuvor waren es 1985. Im Jahr 2015 waren noch 1567 Ausländer registriert.

181 Kinder sind im vergangenen Jahr geboren worden, 39 mehr als im Vorjahr. Die beliebtesten Namen waren Lara und Jakob.

106 Einwohner sind im vergangenen Jahr verstorben. Im Jahr 2018 waren es laut Gemeinde 118. Das macht einen Geburtenüberschuss von 75.

89Paare haben sich im Standesamt Garrel das Ja-Wort gegeben – 14 mehr als noch im Vorjahr.

970 Menschen haben sich neu in der Gemeinde Garrel angemeldet, dagegen haben sich 1002 abgemeldet, sind also aus Garrel weggezogen, damit weist die Gemeinde in diesem Jahr einen Wanderungsverlust (32) aus. Den hatte es in den vergangenen 20 Jahren nicht in der Gemeinde gegeben, heißt es aus der Gemeindeverwaltung.

2018 standen 1209 Anmeldungen noch 1080 Abmeldungen gegenüber.

6053 Menschen in der Gemeinde sind ledig, 7054 verheiratet, 701 verwitwet und 578 geschieden. Bei 271 Menschen ist der Familienstand nicht bekannt.

Die Zahl der Geschiedenen bewegt sich auf dem Niveau des Vorjahres, hat in den vergangenen Jahren aber sukzessive zugenommen. In Relation zur Einwohnerzahl gibt es in Petersfeld die meisten Geschiedenen (5,9 Prozent), in absoluten Zahlen im Ort mit 207.

Die in absoluten Zahlen meisten Ledigen leben zwar – wie erwartet – im Ort. In Relation zur Einwohnerzahl leben aber in Beverbruch die meisten ledigen Menschen ohne Trauschein (44,4 Prozent), die wenigsten in Petersfeld (29,2 Prozent). Zugenommen hat die Zahl der verheirateten Menschen in der Gemeinde – von 6677 im Jahr 2015 auf mehr als 7000. Ein Garreler lebt in einer eingetragenen Lebenspartnerschaft, im Jahr zuvor waren es sechs.

8658 Garreler sind römisch-katholisch, 2302 sind evangelischer Konfession und 3698 Einwohner haben andere Religionen oder gar keine.

Reiner Kramer stv. Redaktionsleitung Cloppenburg/Friesoythe / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.