RAMSLOH Einstimmig sprachen sich die rund 30 Heimatfreunde im Landgasthof Dockemeyer in Ramsloh-Hollen für die Wiederwahl aller Vorstandsfunktionäre des Heimatverein aus. Dem Vorstand gehören Heinrich Pörschke (Vorsitzender und Boas), Georg Pahl (stellvertretender Vorsitzender), Margret Göken (Schriftführerin), Stephan Dannebaum, (stellvertretender Schriftführer), Elisabeth Sibum (Schatzmeisterin), Antonius Kanne (stellvertretender Schatzmeister). Zu Beisitzern im Vorstand wurden aus Strücklingen Conrad Niemeyer, Margot Tammling und Heinz-Hermann Evers, aus Ramsloh Fritz und Willi Janssen sowie Paula Klären und aus Scharrel Elisabeth Sieger, Lenchen Stolle und Otmar Freymuth gewählt.

Da es für die Ortschaft Sedelsberg keine Vorschläge gab, wurde der Vorstand beauftragt, Heimatfreunde zu suchen und diese vorerst kommissarisch in den erweiterten Vorstand zu berufen. Kassenprüfer sind Alfons Heese und Konrad Schulte. Die Saterfriesen im Europäischen Büro für Sprachminderheiten werden auch künftig Johanna Evers und Karl-Peter Schramm vertreten, während Alfred Pörschke und Conrad Niemeyer die Belange der Saterfriesen im Friesenrat vertreten. Boas Heinrich Pörschke kündigte unterdessen an, dass es für ihn die letzte Kandidatur als Boas des Heimatvereins sei.

In seinem anschließenden Jahresbericht informierte Pörschke über das vergangene Vereinsjahr. Dabei kündigte er an, dass es trotz rückläufiger Besucherzahlen in den Vorjahren im März 2010 einen Heimatabend der Saterfriesen geben werde.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Mitgliederzahl der Heimatfreunde im Seelter Buund stagnierten seit einigen Jahren bei rund 290 Mitgliedern, so Pörschke. Dank zollte Pörschke im Namen der Heimatfreunde Gretchen Grosser für ihr saterfriesische Übersetzte des Werkes „Der kleine Prinz“. Einen großen Dank sagte der Boas auch allen ehrenamtlichen Helfern, die sich für den Erhalt der Minderheitensprache einsetzen.

Jetzt gehe es darum, das von Marron Fort zusammengetragene saterfriesische Wörterbuch zu verlegen. Für die dabei entstehenden 22 000 Euro Druckkosten würden derzeit Sponsoren gesucht.

Mit einer Wandplakette ehrte Heinrich Pörschke zum Schluss der Versammlung noch die Vorstandsmitglieder Margret Göken und Elisabeth Sieger, die seit zehn Jahren für den Seelter Buund aktiv sind.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.