+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 9 Minuten.

Cloppenburger Ortsumgehung
Lastwagen umgekippt – B72 voll gesperrt

BöSEL Martin Oltmann bleibt erster Vorsitzender des Bürgerschützenvereins Bösel. Er wurde jetzt einstimmig auf der gut besuchten Generalversammlung des Vereins wiedergewählt.

Die bisherigen Vorstandsmitglieder Hans Engraf (zweiter Vorsitzender) und Hannelore Schmitt (Schriftführerin) standen für eine Wahl nicht wieder zur Verfügung. Beide waren viele Jahre (Hans Engraf 22 Jahre) im Vorstand aktiv. Auch Sportleiter Hans Vogelsang (30 Jahre aktiv), Theo Luttmann (Schirrmeister), Willi Fennen (Fahnenträger) und Günter Wienöbst (Schießleiter auswärtiger Vereine) verließen die Führungsetage.

Zur neuen Schriftführerin wurde Sabine Hempen gewählt. Wiedergewählt wurden Kassenwart Thomas Gorke und Schießmeister Ludger Sprock. Neuer stellvertretender Schießmeister wurde Matthias Skaczylas. Die Ämter des zweiten Vorsitzenden, stellvertretenden Schriftführers und stellvertretenden Kassenwarts bleiben vakant.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Weiter wurden gewählt Wolfgang Tholen (Sportleiter), Jürgen Oltmann (stellvertretender Sportleiter), Thomas Schmidt (Jugendsportleiter), Doris Vogelsang (stellvertretende Jugendsportleiterin), Frank Sprock (Schießleiter), Gerd Assies (Schirrmeister), Gerald Schmidt, Matthias Raker, Heinz Tholern und Ewald Deeken (Fahrenträger). Die Kasse wird von Inge Meinen und Hermann Lamarre geprüft.

Höhepunkt im vergangenen Jahr war für Martin Oltmann das Jubiläumsschützenfest zum 100-jährigen Bestehen. Auf ihr 30-jähiges Bestehen konnte die Sportschützenabteilung zurückblicken.

Lebhafte Diskussionen lösten Anträge der fünften und siebten Kompanie aus, die die Festsetzung der Mitgliedsbeiträge beinhalteten. Laut Abstimmung bleiben die Ehrenmitglieder, die zum Zeitpunkt der Generalversammlung 2009 beitragsfrei waren auch weiterhin beitragsfrei. Der Antrag, dass Mitglieder ab 65 Jahren beitragsfrei bleiben, wurde abgelehnt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.