Friesoythe Dass Landwirte nicht nur über Wissen in ihrem Fachbereich verfügen, sondern auch allgemein gut Bescheid wissen, bewiesen 40 Jungbauern. Die Agrar-Berufsfachschüler und die Auszubildenden im Bereich Landwirtschaft des Nordkreises unterzogen sich beim Wettbewerb der deutschen Landjugend an den Berufsbildenden Schulen (BBS) Friesoythe sowohl einem theoretischen als auch einem praktischen Test. Organisiert wurde der 34. Nachwuchswettbewerb von den Berufsschullehrern Norbert Berssen und Jan Kuhlmann sowie den pensionierten Agrarlehrern Hartmut Raabe und Wilhelm Hömmken. Ihnen standen 17 Prüfer zur Seite. Das Ganze stand unter dem Motto „Grüne Berufe – Qualität, Vertrauen, Zukunft“.

Musikwissen gefragt

Die Nachwuchskräfte beantworteten in der Theorie Fragen zum Allgemeinwissen. „Dazu gehörte auch das Erkennen von Interpreten bekannter Musikhits“, erklärt Berssen. „Allerdings machte das nur zehn Prozent der Gesamtbewertung aus.“ Die Azubis lösten zudem theoretische Aufgaben zur Landwirtschaft, die mit rund 20 Prozent schwerer ins Gewicht fielen. Etwas weniger, aber immerhin noch 15 Prozent machte eine zehnminütige Präsentation über den jeweiligen Ausbildungsbetrieb aus. Um anderen Menschen eigene Vorstellungen und Ideen näherzubringen, galt es, die Richter möglichst von sich und dem Vortrag zu überzeugen.

Sieger und Siegerinnen

Gruppe I (Berufsfachschule Agrar): 1. Platz Max Brünemeyer (80,0 Punkte), 2. Gedeon Beermann (73,3), 3. Lara Stein (68,9)

Gruppe II (zweites Lehrjahr): 1. Nils Anneken (87,8), 2. Hendrik Ortmann (85,3), 3. Josef Preut (84,8)

Gruppe III (drittes Lehrjahr): 1. Jesko Künne (89,6 P), 2. Lars Reinken (87,1), 3. Johannes Norrenbrock (81,5)

Im Praxisteil stellten die angehenden Landwirte handwerkliches und technisches Geschick unter Beweis. So bestimmten sie aus einer Probe Saatgut und Futtermittel. „Bei der Bestimmungsübung gilt es beispielsweise, Weizen, Gerste, Hafer, Roggen oder eine Zwischenfruchtmischung zu erkennen“, verrät Lehrer Berssen. Außerdem bewiesen die Agrar-Auszubildenden ihre Biologiekenntnisse an Tierskelett und Kuhmagen. Abschließend musste in 45 Minuten aus einer Schraube und zwei Muttern ein Flaschenöffner zusammengebastelt werden. Dafür stellten die Prüfer bestimmte Werkzeuge zur Verfügung. Die Praxis wurde in der Gesamtheit mit 55 Prozent bemessen.

Die Siegerehrung übernahm Thomas König. Der 3. Vorsitzende des Kreislandvolkverbands Cloppenburg überreichte auch die Werkzeugpräsente, die die Landjugend bereitgestellt hatte. König betonte, dass die Übungen eine gute Vorbereitung für spätere Prüfungen seien und man so sehen könne, wo man aktuell wissenstechnisch stehe. Ebenso lobte der Landvolkvertreter die „stolze Zahl“ an ehrenamtlichen Prüfern: „Sie sind immer ein wichtiges Rädchen im Getriebe.“

Zukunftsvision

Bei den künftigen Landwirten hatte im dritten Lehrjahr Jesko Künne die Nase vorn. Er hatte zwar einen vorderen Platz angepeilt, mit einem Sieg hatte er aber nicht gerechnet. „Das kam überraschend“, gibt Künne zu. Was Künnes Zukunft nach der Ausbildung angeht, hat der Junglandwirt schon einige Ideen parat: „Ich könnte mir eine Betriebsweiterzuführung oder eine Selbstständigkeit mit einem Lohnunternehmen vorstellen. Aber auch eine Direktvermarktung mit Fleisch- oder Milchprodukten halte ich für denkbar.“ An Drittem sehe er auch das meiste Potenzial.

Vorher wird Künne aber mit einem weiteren Erstplatzierten der Friesoyther BBS am 12. März am Bezirksentscheid des Wettbewerbs in Rostrup im Gebäude der BBS Ammerland teilnehmen. Dort qualifizieren sich die besten Auszubildenden wiederum für den Landesentscheid am 29. und 30. März in Nienburg. Schließlich folgt der Bundesentscheid vom 2. bis 6. Juni in Hersching in Bayern.

Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

NWZ-Jobs.de
Finden Sie Ihren Traumjob auf NWZ-Jobs.de!

Niklas Grönitz Volontär, 2. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.