+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 13 Minuten.

Bootsunfall von Barßel
Verteidigung legt Berufung gegen Urteil ein

Friesoythe Der Tod ist häufig ein Tabuthema – vor allem, wenn es um Kinder geht. Daher findet in jedem Jahr am 10. Februar der bundesweite Tag der Kinderhospizarbeit statt, ausgerufen vom Deutschen Kinderhospizverein. Ziel sei es „das Thema zu enttabuisieren und Solidarität mit den Kindern und Familien zu zeigen“, erklärt Karin Kellermann, Mitarbeiterin beim Ambulanten Hospizdienst der Malteser Friesoythe. Außerdem gehe es darum, die Arbeit bekannter zu machen und auch darum, Menschen für ehrenamtliches Engagement zu gewinnen. „Wir wollen auf uns aufmerksam machen“, sagt Kellermann.

Dafür verkaufen die Mitarbeiter und Ehrenamtlichen des Ambulanten Hospizdienstes Friesoythe bereits am Samstag, 9. Februar, Lose im Eingangsbereich des Famila Friesoythe. Ab 9 Uhr veranstalten sie eine Tombola zugunsten der Kinderhospizarbeit. Auch finanzielle Unterstützung sei wichtig. Ein großer Teil der Arbeit werde von Ehrenamtlichen geleistet, die alle „sehr engagiert sind“, so Kellermann. Einige der Preise, die es bei der Tombola zu gewinne gibt, werden vom Famila zur Verfügung gestellt.

Die Helferinnen und Helfer werden am Samstag Lose verkaufen und dabei auch von ihrer Arbeit beim Ambulanten Hospizdienst erzählen. Für Kinder bietet die ehrenamtliche Hospizmitarbeiterin Marion Busch Malaktionen an.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die haupt- und ehrenamtlichen Mitarbeiter des Hospizdienstes begleiten Familien, in denen Kinder oder Jugendlichen mit einer unheilbaren oder lebensverkürzenden Krankheit leben. Für die Angehörigen bietet der Hospizdienst in Friesoythe auch verschiedene Gruppen und Treffen an, bei denen sich etwa Eltern oder Geschwister austauschen können.

NWZ-Trauer.de
Trauerfälle aus der Region sowie Ratgeberartikel zum Thema Trauer.

Manuela Wolbers Redakteurin / Online-Redaktion Ostfriesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.