CLOPPENBURG Der regionale Entscheid ging gestern bei der BBS am Museumsdorf über die Bühne. 66 angehende Landwirte und 23 zukünftige Hauswirtschafterinnen beteiligten sich.

Von Carsten Mensing CLOPPENBURG - 66 angehende Landwirte und 23 zukünftige Hauswirtschafterinnen haben gestern bei der BBS am Museumsdorf am regionalen Entscheid des Wettbewerbs „Grüne Berufe – Mit uns wächst die Zukunft“ teilgenommen. Dieser wird bereits zum 28. Mal veranstaltet und steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Verbraucherschutz, Ernährung und Landwirtschaft. Getragen wird der Wettkampf vom Deutschen Bauernverband, dem Bund der Deutschen Landjugend und dem Deutschen Landfrauenverband.

Die Hauswirtschafterinnen beantworteten Fragen zum Allgemeinwissen und berufstheoretische Fragen. Daneben stellten sie eine Mahlzeit unter Verwendung saisonaler Produkte her. Darüber hinaus wurde das Können im textilen Bereich geprüft. Außerdem stellten sie sich dem Thema „1000 Reinigungsmittel in den Supermarktregalen – Was brauchen wir wirklich?“. Die beste Leistung lieferte Anne Schmitz (Essen) ab. Auf den Plätzen folgten Carina Bolling (Wardenburg), Lena Flatken (Varrelbusch), Madlen Stermann (Ahlhorn) und Olga Winkler (Cloppenburg). Die ersten beiden qualifizierten sich für den Landesentscheid am 12. und 13. April in Nienburg.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Landwirte stellten unterdessen beim Bau eines Vogelhäuschens ihr handwerkliches Geschick unter Beweis. Außerdem mussten die Nachwuchskräfte eine viertelstündige Präsentation vorbereiten sowie Fragen zum Allgemeinwissen und zum theoretischen Fachwissen beantworten. Außerdem wurden verschiedene Sämereien und Futtermittel bestimmt.

Die Sieger und Platzierten – Berufsgrundbildungsjahr: 1. Klaus Büter (Lastrup), 2. Stefan von der Beek (Löningen), 3. Simon Heßler (Essen), 4. Hubert Focke-Meermann (Höltinghausen).

2. Ausbildungsjahr: Johannes Ströer (Nortrup), 2. Christoph Holzenkamp (Garthe), 3. Frank Wienken (Augustenfeld).

3. Ausbildungsjahr: 1. Andreas Thole (Cloppenburg), 2. Petra Lingemann (Bunnen), 3. Gerd Wulfers (Dwergte).

Büter, Ströer, Holzenkamp, Wienken und Thole nehmen im Übrigen am 15. März in Brake an einem Zwischenentscheid teil. Dort werden die Kandidaten für den Landeswettbewerb am 12. und 13. April in Nienburg ermittelt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.