CLOPPENBURG Martin Neekamp aus Bethen ist jetzt bei der Frühjahrsversammlung des Hegerings Cloppenburg auf der Anlage der Kreisjägerschaft in den Bührener Tannen zum neuen Hegeringleiter gewählt worden. Er tritt die Nachfolge von Rainer Többen an, der den Hegering zwölf Jahre geleitet hatte und für eine erneute Wahl nicht zur Verfügung stand. Stellvertretender Hegeringleiter bleibt Gerd Götting. Neuer Schriftführer ist Matias Rikus, und die Finanzen des Hegerings werden weiterhin von Ulrich Wichmann verwaltet.

Zuvor hatte der noch amtierende Hegeringleiter über einen drastischen Rückgang der Hasen- und Fasanenbestände berichtet. Die Ursache hierfür gebe Tiermedizinern und Fachleuten in Jägerkreisen Rätsel auf und sei auch nach eingehenden Untersuchungen an der Tierärztlichen Hochschule in Hannover bisher ungeklärt. Im Rahmen einer weiteren Ursachenforschung sollten die Revierinhaber soweit wie möglich Protokoll über von ihnen entdeckte Fasanengelege führen.

Weiterhin sollten Jäger und Landwirte für die Schaffung und Erhaltung geeigneter Lebensgrundlagen für das Niederwild sorgen. „Es ist fünf Minuten vor zwölf und somit allerhöchste Zeit, dass wir alle verstärkte Anstrengungen unternehmen, um unseren Pflichten als Naturschützer gerecht zu werden“, mahnte Többen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der vergangenen Jagdsaison wurden in den Cloppenburger Revieren 101 Rehe, 248 Hasen, 173 Kaninchen, 333 Fasane, 44 Stockenten, 614 Ringeltauben, 4 Waldschnäpfen, 238 Rabenkrähen, 120 Elstern, 39 Füchse, 10 Steinmarder, 3 Baummarder, 12 Iltisse und 6 Dachse zur Strecke gebracht. Bei der Bejagung des Rebhuhns legten sich die Cloppenburger Jäger eine völlige Abstinenz auf, da der Bestand dieser Wildart als äußerst gering gilt. Insgesamt registrierte man in den Cloppenburger Revieren einen erfreulichen Rückgang an Fallwild.

Der Obmann für das jagdliche Schießen, Niels Mansholt, berichtete über Veranstaltungen auf örtlicher Ebene sowie von den Kreismeisterschaften. Der Revierpokal ging in diesem Jahr nach Vahren. Hegeringmeister und bester Schütze wurde Thomas Heyer. Im Schießen mit der Büchse erzielte Rainer Többen das beste Ergebnis. Als Termin für das diesjährige Hegeringschießen steht der 1. September fest. Die Kreismeisterschaften finden am 7. und 8. Juli statt.

Nach einem Bericht des Obmanns für das Hundewesen wurden von ihm sieben Hunde mit Erfolg auf die Jagdbrauchbarkeit vorbereitet.

Über viele Aktivitäten der Jagdhornbläsergruppe berichtete deren Obmann Matthias Rüve. Die von Heiner Wempe musikalisch geleitete Gruppe führte Hubertusmessen in Bethen und Hemmelte auf und nahm mit gutem Erfolg am Landes-Kürblasen sowie am Kreisbläsertreffen teil. Die Gruppe trifft sich jeweils donnerstags um 20 Uhr zu Übungsabenden in der Schule am Galgenmoor. Neue Mitglieder sind willkommen.

Für 25-jährige Mitgliedschaft im Deutschen Jagdschützverband wurden Andreas Kläne, Gerd Götting und Gregor Buschermöhle ausgezeichnet. Paul Hemme, Christa Deeken und Paul Abeln erhielten eine Ehrung für 40-jährige Mitgliedschaft. Bernhard Deeken und Arnold Hipler wurden für 50-jährige Treue ausgezeichnet.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.