AUGUSTENDORF Der Rückgang verschiedener Niederwildpopulationen zog sich als beherrschende Thematik durch die Versammlung der Mitglieder im Hegering Markhausen-Gehlenberg. Nach der Begrüßung durch den Hegeringleiter Theo Schütte galt es, im Waldgasthof Schöning in Augustendorf eine umfangreiche Tagesordnung abzuarbeiten. Im Jagdstreckenbericht spiegelte sich der nachhaltige Rückgang der bisherigen Hauptjagdwildarten Fasan, Hase und Kaninchen deutlich wider. Gegenüber dem Vorjahr konnten sich die Besätze nicht erholen und verblieben trotz angepasster zurückhaltender Bejagung auf sehr geringem Niveau. Die Streckenergebnisse bei den Schalenwildarten Reh-, Dam- und Schwarzwild entsprechen dem langjährigen Mittelwert, teilte der Hegering mit. Klassifiziert wurden die vorgelegten Schalenwildtrophäen vom Revierförster Peter Halm. Beim Rehwild konnte eine lediglich geringe Menge an alten, dem Hegeziel entsprechenden, Rehböcken erlegt werden.

Im Hinblick auf die zunehmende Intensivierung in der landwirtschaftlichen Bodennutzung gewinnt der Naturschutz sowie mögliche Kompensationen durch Landwirte zunehmend an Bedeutung. Zu dieser Thematik referierte Dr. Clemens Hackstedt von der Landwirtschaftskammer Weser-Ems. Für alle verständlich wurden gesetzlich verankerte Fördermöglichkeiten zum Beispiel für Blühstreifen, Lerchenfenster, Bejagungsschneisen und Anrechnungen zu GAP-Prämien erläutert. Auf die sogenannte „Vermaisung“ eingehend benannte Dr. Hackstedt einen Nutzungsanteil von 61 Prozent der landwirtschaftlichen Fläche im Landkreis Cloppenburg. Als leistungsstarke Futter- und Energiepflanze werde der Mais auch in der Zukunft in den Revieren erhalten bleiben. Ein Beleg für den Rückgang von Niederwildarten durch die „Vermaisung“ könne bislang nicht nachgewiesen werden.

Ehrungen für 25 Jahre Mitgliedschaft im DJV wurden durch Theo Schütte verliehen an Gerd Rolfes und Stephan Immken. Für die bereits im vergangenen Jahr beendete Tätigkeit als stellvertretender Hegeringleiter erhielt Hans Deeken von den Jägern eine Armbanduhr geschenkt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.