BöSEL Den Weg in die Selbstständigkeit hat der 25 Jahre alte Ali El Arab aus Bösel gewagt. An sechs Tagen ist er mit seinem Hähnchen-Verkaufswagen im Nordkreis unterwegs.

Eigentlich hat Ali El Arab etwas ganz anderes gelernt. Er hat eine Ausbildung als Fensterbauer und Konstruktionstechniker absolviert. Einige Jahre war er in seinem Beruf tätig. Schließlich ging sein Arbeitgeber in die Insolvenz: „Was nun tun?“, die Frage stellte sich Ali El Arab.

Sein Bruder Arab El Arab hatte sich in Oldenburg mit einem Hähnchenstand selbständig gemacht. „Das wäre doch auch etwas für mich“, stellte El Arab fest. Die Dinge nahmen ihren Lauf, als ein Lieferant seines Bruders einen Hähnchenwagen zum Verkauf anbot. El Arab bekam immer mehr Gefallen daran, sich selbständig zu machen und kaufte schließlich den Wagen. Gesundheitszeugnis und sonstige Formalitäten wurden erledigt und seit drei Monaten ist er mit seinem Wagen, den er „Hähnchenprinzen“ nennt, unterwegs. Angeboten werden den Kunden nicht nur knusprige Hähnchen sondern auch Chicken-Nuggets, Hähnchen-Sandwich, Pommes Frites, Bratwurst, Salate und alkoholfreie Getränke. „Zaziki und Krautsalat sind aus eigener Herstellung“, beotnt El Arab.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

An sechs Tagen in der Woche ist Ali El Arab nun im Nordkreis unterwegs. Sonntags und mittwochs ist er in Bösel bei der Schlecker-Filiale anzutreffen, dienstags, freitags und sonnabends beim Edeka-Markt in Friesoythe und donnerstags in Garrel bei Zimmermann. Am Montag ist Ruhetag. „Doch auch dann bin ich beschäftigt“, sagt Ali El Arab. Einkauf von Waren und Verpackungsmaterial sowie die Buchführung sorgen dafür, dass keine Langeweile aufkommt.

Übrigens bietet Ali El Arab auch einen „Express Party Service“ an. Gerne kommt er mit seinem Verkaufswagen zu Feiern und sorgt dann für das leibliche Wohl der Gäste.

Von Zukunftsangst keine Spur: „Bisher läuft es ganz gut“, sagt Ali El Arab zufrieden. Wenn alles so weiter läuft wie bisher, kann er sich vorstellen, noch viele Jahre mit seinem Wagen unterwegs zu sein. Einen weiteren Schritt in eine gesicherte Zukunft will er im kommenden Jahr wagen: Denn dann soll ein zweiter Verkaufswagen dazu kommen.

Dann bleibt ihm für sein Hobby – dem Fußballspielen bei den zweiten Herren des SV Bösel – allerdings noch weniger Zeit.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.
DIE WIRTSCHAFT

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.