+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 4 Minuten.

Weihnachtsferien beginnen früher
VW Emden stoppt Produktion für dieses Jahr

BARßEL Alles begann mit einem losen Zusammenschluss vor etwa zwei Jahren. Doch mittlerweile ist die Bereitschaft Barßel des Kreisverbandes Cloppenburg des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) eine feste Institution. Auf der Jahreshauptversammlung in der Unterkunft an der Brunnenstraße wurde Bilanz der vergangenen zwei Jahre gezogen.

„2009 konnten wir auf 499 Dienststunden zurückblicken. Nach der offiziellen Gründung stieg die Zahl der Dienststunden auf 1589. Eine gewaltige Zunahme“, meinte Bereitschaftsleiter Werner Ley. Die erste Zusammenkunft war im März 2009 in der Cafeteria des Gesundheitszentrums Barßel, warf Ley einen Blick auf die Anfänge. Von den 24 Personen gehörten bis dahin zwölf Interessierte noch keiner DRK-Bereitschaft an.

Die Barßeler DRK-Bereitschaft beteiligte sich bereits an Blutspendeterminen, am Straßenfest in Barßel und mit dem Sanitätsdienst am Hafenfest. Im November 2009 wurde es dann offiziell und die erste Bereitschaftsleitung mit Werner Ley, Claudia Baumann, Pascal Hinderks und Stephanie Ley wurde gewählt. Mittlerweile verzeichnet die Bereitschaft 24 aktive Mitglieder.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Es ist bewundernswert, wie sich die junge Barßeler Bereitschaft entwickelt hat“, meinte der Kreisbereitschaftsleiter des DRK-Kreisverbandes, Hans-Georg Schönig, aus Garrel. Es sei in der heutigen Zeit nicht selbstverständlich, dass sich Personen ehrenamtlich engagierten. Eine so starke Gruppe innerhalb zwei Jahren aufzubauen, sei schon beachtlich. „Im Anfangsjahr haben wir zur Unterstützung ein Auto versprochen. Wir halten unser Versprechen und werden Mitte April einen VW Passat übergeben.“

„Die Gemeinde ist stolz auf die neue Bereitschaft. Ich hoffe, dass sie weiter wächst“, sagte Bürgermeister Bernd Schulte. Bei der Renovierung der Unterkunft sagte er Hilfe der Gemeinde zu. Für 25-jährige treue Dienste im DRK wurden Werner Ley, Wilfried Ley aus Barßel und Knud Linnert aus Strücklingen geehrt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.