EMSTEK Über „Optimale Gehirnernährung“ hat Hannelore Grüssing (Dinklage) am Donnerstagabend gut 50 Mütter und Väter bei ihrem Vortrag in der Mensa der Haupt- und Realschule Emstek informiert. Sie erläuterte zunächst die Funktion des Gehirns sowie die Bedeutung von Vitaminen und Fettsäuren für den Stoffwechsel.

In der heutigen Ernährung sei der Anteil des Fetts zu hoch, während die Versorgung mit Vitaminen und Ballaststoffen oft unzureichend sei. So seien vor allem das Vitamin E, die B-Vitamine und die Omega3-Fettsäuren unteranderem wichtig für das Herz-Kreislaufsystem, für eine optimale Gehirnversorgung und für ein intaktes Immunsystem. Sie warnte aber zugleich vor der Einnahme von synthetischen Vitaminen, da sie häufig zu gesundheitlichen Störungen führen würden. Auch der alte Satz „Intelligenz trinkt“ habe seine Berechtigung: Flüssigkeitsmangel beeinträchtige die Konzentrationsfähigkeit und das kognitive Denken. Alkohol und Nikotin störten die Vitaminversorgung des Körpers.

Eine gesunde ballaststoffreiche Ernährung mit frischen Produkten sei für eine gesunde Ernährung ideal, betonte die Referentin. Auch Erkrankungen wie ADHS und Alzheimer könnten durch eine ausreichende Versorgung mit Vitaminen und Mineralstoffen gemildert werden. „Je größer der Mangel an Omega-Fettsäuren, desto stärker ausgeprägt ist die ADHS-Symptomatik“, so Grüssing.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Dein Kind ist, was es isst“, sagte die Referentin. Nur ein optimal mit Nährstoffen versorgtes Gehirn könne leistungsfähig arbeiten. Bei ADHS-Patienten könnten 20 Prozent der Symptome durch gezielte Vitaminzufuhr abgebaut werden, zitierte Grüssing neueste Studien und wies daraufhin, dass die häufig verschriebenen Psychopharmaka starke Nebenwirkungen hätten. Gleichzeitig machte sie deutlich, dass bei der heutigen Massenproduktion im Lebensmittelsektor viele Vitamine bei der Lagerung und dem Transport verloren gehen würden.

Auch in Fertiggerichten seien wichtige Nahrungsbestandteile durch die Konservierung zerstört. Sie riet den Zuhörern, auf den Nährstoffgehalt der Nahrungsmittel zu achten und verteilte entsprechende Tabellen. Beim Kauf von Nahrungsergänzungsmitteln sollte darauf geachtet werden, dass nur natürliche Vitamine enthalten seien. Die Zusammensetzung könne man beim Hersteller erfragen. Der Vortrag wurde von der Familienbeauftragten der Gemeinde Emstek, Nancy Menke, und der Projektleiterin des „Migranten Coachings“ (MiCo), Sandra Cancino, organisiert.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.