Cloppenburg Maximal zwei bis drei Personen mit einer Behinderung sollen künftig an der Fahrt nach Bernay teilnehmen dürfen. Dies beschloss das Partnerschaftskomitee Cloppenburg-Bernay auf der Mitgliederversammlung im Hotel Schlömer. Begründet wird diese Obergrenze mit Inklusionsproblemen in Frankreich. Vorsitzender Dr. Günther Klaushenke machte deutlich, dass Frankreich noch nicht so weit sei wie Deutschland.

Des Weiteren sei es nach wie vor schwer, eine passende Gastfamilie für die Personen mit Beeinträchtigung zu finden. Dabei seien die Teilnehmer auf freiwillige Unterstützung angewiesen.

Den Antrag auf Unterbringung in einem Hotel oder einer Pension lehnte der Vorstand jedoch entschieden ab. „Wir müssen auf eine sachliche Ebene kommen“, sagte der Vorsitzende bei der Versammlung.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Beim Jahresrückblick zog der Vorstand Bilanz. Als besonderen Höhepunkt lobten die Vorstandsmitglieder das Jubiläumsfest in der französischen Partnerstadt. Damals wurde der 30. Geburtstag der Partnerschaft gefeiert. Des Weiteren befassten sich die Mitglieder auf der Versammlung mit der Besetzung der einzelnen Vorstandsposten. Schatzmeister Edmund Sassen legte einen ausgeglichen Haushalt vor. Vom 10. bis zum 14. Juni in diesem Jahr findet die deutsch-französische Bürgerbegegnung in Cloppenburg statt. Auf dem Programm steht unter anderem eine Tagesfahrt nach Langeoog sowie eine Besichtigung des Oldenburger Schlosses.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.