Carolinenhof Die Ausdauer sowie der Fleiß der nachfolgenden Generationen sind die Attribute der blühenden Ortschaft Carolinenhof in der Gemeinde Barßel und der dort jetzt lebenden Menschen. Seit nunmehr 85 Jahren gibt es diesen Landstrich vor den Toren von Barßel, direkt an der Soeste zwischen den Orten Lohe und Godensholt gelegen.

Anlass genug für die Einwohner, diesen runden Geburtstag nicht nur mit der Dorfgemeinschaft, sondern auch mit anderen Gästen zu feiern. Das soll am Sonnabend, 30. August, geschehen. Dazu wird auf dem Anwesen der Familie Stefan und Heike Westerkamp ein Festzelt aufgebaut. „Eine ganz große Feier wird es aber nicht geben. Das war schon vor zehn Jahren. Wir halten die Geburtstagsfeier in einem kleineren Rahmen“, sagt Kerstin Kösters, die zusammen mit Heike Westerkamp federführend aber auch unter Beteiligung mehrerer Anwohner das Fest vorbereitet.

„Wir haben uns gedacht, jetzt nach 85 Jahren der Entstehungsgeschichte des Ortes eine Feier zu machen. Das hat auch einen plausiblen Grund. Noch leben in unserem schönen Carolinenhof Einwohner, die schon 85 Jahre und älter sind. Wer weiß, ob diese Personen noch leben, wenn wir das 100-jährige Bestehen feiern werden“, sagt Kösters.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Für die Carolinenhofer gibt es um 14.30 Uhr im Festzelt eine Tee- und Kaffeetafel mit leckeren Kuchen. Dann haben die Einheimischen die Möglichkeit unter sich, noch einmal die 85 Jahre zu „beschnacken“. Um 19.30 Uhr gibt es einen Tanzabend. DJ Matthias Bruns sorgt für Musik. Karten gibt es bei Kerstin Kösters unter Telefon   04499/922929.

Vor dem Eingang zum Dorf an der Eisenbahnlinie Barßel-Ocholt hat die Dorfgemeinschaft zwei große Strohpuppen und ein Hinweisschild auf den Geburtstag aufgestellt.

Das Gut Carolinenhof, wo bis vor einigen Jahren noch die Familie Westerkamp eine Kornbrennerei mit Landwirtschaft betrieb, ist älter als die Siedlung. Bereits 1902 kam ein Kaufmann Overmeyer nach Carolinenhof, wie ein Blick in die Chronik zeigt.

Dort erwarb er Grund und Boden von rund 300 Hektar. Er baute ein Jagdhaus, das es heute noch gibt, um hier Ruhe zu finden und um auf Jagd zu gehen. Er nannte es Jagdhaus „Carolinenhof“, nach dem Namen seiner Frau Caroline Overmeyer. Somit erhielt auch die Ortschaft ihren Namen.

Später bewirtschaftete Overmeyer auch die Ländereien. Im Laufe der Jahre wechselten die Besitzer jedoch. Seit 1927 ist das Gut Carolinenhof im Besitz der Familie Westerkamp. Zu diesem Zeitpunkt wurden etwa 120 Hektar Ländereien in neun Parzellen aufgeteilt und nach Los zugeteilt und an neun Familien aus dem Südoldenburger Raum vergeben. Die Besiedlung zog sich bis 1929 hin.

Die Frauen und Männer der ersten Stunde waren August Grote, Johannes Baumann und Josefine Westerkamp. In der Gründerzeit hatten es die Familien schwer, die Ländereien mussten kultiviert, Haus und Hofanlagen geschaffen werden. Bäume wurden gepflanzt, Obstkulturen errichtet. Carolinenhof war kein Einzelgehöft mehr, sondern ein Dorf. Ein Ort, der im Laufe der Jahre stets mit Leben erfüllt wurde.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.