BöSEL /PETERSDORF Die Mehrtagesfahrt führt nach Erfurt. Im Februar wird die neue Mensa besucht.

Von Wilfried Leser BÖSEL/PETERSDORF - Kohlgang, Generalversammlung und dann Kohlessen – so war die Reihenfolge der Tagesordnung der Mitglieder des Landfrauenvereins Bösel-Petersdorf. Viele Mitglieder konnte Elke Werner dann zur Versammlung begrüßen. „Wir können auf ein arbeitsreiches und erfolgreiches Jahr 2006 zurückblicken“, erinnerte sie.

Das konnte Magda Kurmann in ihrem Jahresbericht mit vielen Aktivitäten belegen. Im Februar war Anke Lürssen vom Landfrauenverein Elsfleth zu Gast und berichtete in einem Diavortrag über England und Schottland. Über gesundes und schnelles Kochen informierten sich die Landfrauen im März. Wellness für die Seele war im April angesagt. Die ganztägige Radtour im Mai wurde wegen der ungünstigen Witterung zu einer „Buswandertour“ umdirigiert.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ziele waren Wardenburg, Achternmeer und der St.-Georg-Treff in Hülsberg. Bei einer Halbtagesfahrt nach Vechta wurde die Justizvollzugsanstalt und der Betrieb vom Busunternehmen Hans Höffmann besichtigt. Im Rahmen der Ferienpassaktion besuchten die Kinder den Hof von Josef Hatke.

Auch der traditionelle Musical-Besuch durfte nicht fehlen, in Hamburg wurde „Dirty Dancing“ besucht. Über die „Vier Jahreszeiten“ der Frauen ging es bei einem Vortrag, der gemeinschaftlich mit der kfd angeboten wurde. Wieder großen Anklang fand im Oktober der „Büfett-Abend“.

Mehr als 115 Frauen holten sich von Manfred Brinkmann Ratschläge fürs Brunchen, der Bezirk Westerloh hatte dazu ein leckeres Büfett vorbereitet. Zur Nachfolgerin von Anne Hatke wurde Anette Ernst zur Schriftführerin gewählt. Dem Vorstand gehören weiter Luise Bauer, Elke Werner, Anne Küther und Magda Kurmann an. Zur neuen Kassenprüferin wurde Ingrid Schmiester gewählt. Für besondere Leistungen und Verdienste um den Verein wurden Doris Oltmann und Karin Kunert mit der „Biene“ – dem Abzeichen der Landfrauen – ausgezeichnet.

Mitglieder über 75 Jahre sind künftig von der Beitragszahlung befreit. Ein Dankeschön gab es auch noch für alle Landfrauen, die den Bauerngarten pflegen – besonderer Dank galt Maria Tewes, die für die Koordination zuständig ist.

Auch in den nächsten Monaten haben sich die Landfrauen einiges vorgenommen. Am Montag, 12. Februar, soll die neue Mensa in der Haupt- und Realschule besichtigt werden. Im März wollen sich die Damen in einer Fahrschule fortbilden und im April ist ein Nordic-Walking-Abend angesagt. Eine mehrtägige Fahrt soll vom 15. bis 17. Juni nach Erfurt führen. Im Mai stehen eine Halbtagesfahrt und eine Radtour auf dem Programm. Nach der Generalversammlung ließen sich die Landfrauen den Kohl schmecken. Kohlkönigin wurde Christa Bünger.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.