NEUSCHARREL Beim Anglerfest gab es auch Ehrungen. 81 Mitglieder gehören der Gruppe an. Viele Gäste waren nach Neuscharrel gekommen.

Von Norbert Freisel NEUSCHARREL - Ganz im Zeichen des 25. Geburtstages stand in diesem Jahr das traditionelle Anglerfest der Sportanglergruppe (SAG) Neuscharrel im Fischereiverein Friesoythe (FVF) für den alten Amtsbezirk. Daher konnte Theo Kathmann, Obmann der Neuscharreler Sportfischer, auch den gesamten Vorstand des FVF mit Hartwig von Garrel, Peter Müller, Friedel Rolfes, Paul Kock und Knut Tholen begrüßen.

Als besondere Gäste hieß er auch die SAG Saterland und die SAG Kampe-Edewechterdamm willkommen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Anschließend erinnerte Theo Kathmann an die schwierige Gründung der SAG Neuscharrel, die trotzdem am 21. August 1981 als zehnte Ortsgruppe im FVF satzungsgemäß anerkannt wurde. Inzwischen ist die SAG Neuscharrel von damals 30 Mitgliedern auf 81 angewachsen.

In seinem Grußwort beglückwünschte der Vorsitzende des FVF, Hartwig von Garrel, die Neuscharreler Ortsgruppe zu ihrem 25-jährigen Bestehen und lobte besonders deren außerordentliche Aktivitäten auf den verschiedensten Gebieten, so haben sie z. B. das „Grog-Angeln“ erfunden. Außerdem lobte er auch, dass mehr als zehn Prozent der Neuscharreler Einwohner Mitglieder der Ortsgruppe sind. Als Geschenk überreichte Hartwig von Garrel einen Scheck im Wert von 250 Euro.

Außerdem geehrt wurden für 30-jährige Mitgliedschaft Willi Schlangen und Peter Müller. Zum erfolgreichsten Angler 2006 wurde mit 18 Punkten Günther Bohlsen. Vizekönig wurde mit 16 Punkten Rainer Künnen, der außerdem mit einem Brassen von 2400 Gramm den „dicksten Fang“ des Jahres an Land zog. Für beides erhielt er je einen Pokal. Den dritten Platz belegte mit elf Punkten Heinz Fuhler aus der Friesoyther Straße.

Stellvertretender Obmann und Jugendwart Dieter Deddens nahm die Ehrungen des erfolgreichsten Anglernachwuchses vor. Kinderanglerkönig 2006 wurde mit elf Punkten Andre Thöle-Witte. Ramon Schlangen belegte mit acht Punkten auf Grund des besseren Fangergebnisses den 2. Platz vor Christoph Stammermann mit ebenfalls acht Punkten.

Den Titel des Jugendanglerkönigs errang mit 15 Punkten Oliver Denke. Auf den Plätzen folgen Marcel Künnen mit elf Punkten und Niklas Olliges mit zehn Punkten. Alle Erfolgsangler wurden mit einem Pokal ausgezeichnet.

Dass Sportfischer nicht nur Fische fangen, sondern auch liebend gerne verspeisen, bewiesen sie beim anschließenden großen Aal- und Forellenessen, bei dem sie die geräucherten Exemplare mit großem Appetit genossen. Danach wurde noch lange von kapitalen Fängen geschwärmt und noch größeren Erfolgen geträumt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.