Barßel Sicher und ruhig beförderte der Ausflugsdampfer des Erholungsgebietes Barßel-Saterland, die MS „Spitzhörn“, seine Fahrgäste durch die Fluten von Soeste, Barßeler Tief und Leda. „Das waren in der jetzigen Saison bis her immerhin bei 139 Fahrten insgesamt 7267 Personen“, erklärte der Geschäftsführer des Barßeler Touristikvereins, Jens Lindstädt, den Mitgliedern des Ausschusses für Kultur-, Sport- und Tourismus auf der Sitzung am Montagabend im Pfarrheim in Barßel. Größere Reparaturen am Schiff gab es nicht. 141 Gruppen hätten ein Pauschalangebot gebucht. Gegenüber dem Vorjahr (164) sei das rückläufig gewesen. „Schuld war das heiße Wetter in diesem Jahr. Einige Seniorengruppen haben aufgrund der Hitze die Buchungen storniert“, so der Geschäftsführer.

Neue Sportförderrichtlinien

Eine Änderung der Sportförderrichtlinien hat der Ausschuss für Freizeit-, Kultur- und Sport der Gemeinde Barßel beschlossen und sich den Richtlinien des Landkreises angeschlossen. Die Änderung sieht vor, dass der bisher vorgesehene Eigenanteil der Vereine von 20 Prozent gestrichen wird. Hintergrund ist, dass die Förderungsprogramme geringere Eigenanteile vorsehen. Gleichzeitig wurde auch die Mindestlaufzeit für Erbpachtverträge auf zwölf Jahre festgesetzt.

Aufgrund des neuen EU-Reiserechts ab dem 1. Juli habe man sämtliche Pauschalprogramme, die eine Übernachtung enthielten, aus dem Angebot genommen. „Die Investition, um derartige Angebote weiterhin offiziell anbieten zu dürfen, und der jährlich Ertrag stehen nicht im Verhältnis. Dies ist nur Reiseveranstaltern vorbehalten und das sind wir nicht“, bedauert Lindstädt. Nun wird getrennt angeboten. „Wir machen das Programm und die Übernachtung das Hotel.“ Kräftig gerührt wurde die Werbetrommel so Lindstädt. So war man in Kooperation mit den Gemeinden Apen und Ostrhauderfehn auf verschiedenen Messen mit einem Stand vertreten. Das sei auch 2019 geplant. Unternommen wurden Infomobiltouren nach Oldenburg, Bremen, Osnabrück und Emden. Als Mammutaufgabe bezeichnete der Geschäftsführer die neue Datenschutzgrundverordnung, weil sie nicht nur den ideellen Verein, sondern auch den wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb betraf.

2104 Personen besuchten die Touristinfo im Rathaus. Anrufe gab es 2611, eingehende E-Mails 5416 und Prospektanfragen 1421. Insgesamt gibt es 55 Ferienwohnungen, wovon 16 klassifiziert sind. Im kommenden Jahr wird das 40. Hafenfest gefeiert. Geplant ist auch eine neue Internetseite im Design des Oldenburger Münsterlandes.

Genießen Sie erholsame Tage in fantastischen Hotels. Bei uns finden Sie Städtereisen, Wellnessurlaub oder Familienferien mit bis zu 67% Ermäßigung. Testen Sie uns!

NWZ-Reisedeals ab 99,99 €
Genießen Sie erholsame Tage in fantastischen Hotels. Bei uns finden Sie Städtereisen, Wellnessurlaub oder Familienferien mit bis zu 67% Ermäßigung. Testen Sie uns!

Weitere Nachrichten:

EU | Hafenfest

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.