BöSEL Herbstzeit ist Erntezeit. Für den Freundeskreis um Joachim Tapken ist es eine besondere Erntezeit – die Kürbisse sind geerntet worden. Grund genug, dies gebührend mit einem Kürbisfest zu feiern.

Im Frühjahr war Joachim Tapken auf die Idee gekommen, seine Freunde als Hobbygärtnern zu animieren. Kürbissamen wurde ausgesät und schließlich konnte im Herbst die Ernte eingefahren werden. Zum Erntefest wurden nun die kräftigen Prachtexemplare mitgebracht. „Wer hat den schwersten Kürbis?“, war die große Frage der Böseler Kürbisfreunde. Das sollte schließlich die Waage entscheiden. Mit 77,4 Kilogramm war der Kürbis von Heini Niemeyer die schwerste Gartenfrucht. Damit war das diesjährige Zuchtjahr um fast sieben Kilo erfolgreicher – damals brachte es der Kürbis von Heiner Schröer auf 70,5 Kilo.

Auf den zweiten Platz kam Rolf Gründing mit 72,2 Kilogramm vor Harald Tapken mit 71 Kilogramm. Der „leichteste Kürbis“ kam von Frank Grever, er brachte es auf 150 Gramm.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Wie die drei Erstplatzierten ihre Kürbisse im Laufe der Monate gepflegt und gedüngt haben, bleibt ihr Zuchtgeheimnis.

Mit einem gemütlichem Beisammensein und einem gemeinsamen Essen feierte der Freundeskreis dann sein Erntefest. Gegessen wurde übrigens kein Kürbis. Diese Früchte sollen in der eigenen Küche verwertet werden. Ein Teil der Früchte soll auch einem Altenheim in Oldenburg gestiftet werden. „Und im Frühjahr wird wieder gesät“, sind die Kürbisfreunde einig.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.